Hipstamatic – Retro Kamera App fürs iPhone

Also irgendwie ist diese App an mir vorbei gegangen, und ich hab die nur durch Zufall im App Store gefunden.

Ich rede von Hipstamatic (1,59 Euro | iTunes Link). Das ist ne spannende Kamera-App mit der man die Fotos direkt beim Aufnehmen bearbeiten kann, bzw eben mit verschiedenen Filtern Fotos schiesst. Dazu gibt es verschiedene Filme die dann das Bild entsprechend belichten. Man muss einmal die App kaufen und kann dann 5 verschiedene Zusatzpakete a 0,79 Euro (also 3,95 Euro zusätzlich) nachkaufen. Insgesamt kostet die App also mit allen Paketen dann 5,54 Euro, finde das ist aber jeden Cent wert.

Leider ist die Beschreibung der einzelnen Filme, Blitze und Linsen nicht so wirklich toll, aber gerade dadurch lädt die App zum rumspielen und austesten ein.

Ich hab mir nun also alle Pakete geleistet und heute morgen mal damit rumgespielt. Hier sind ein paar der Fotos, es ist natürlich immer das gleiche Motiv, nur die Filme und Einstellungen variieren (Klick macht groß):

Ich hatte auf jeden Fall viel Spass mit Hipstamatic, gerade die Retro-Filme wo die Fotos so ein bischen körniger aussehen, finde ich toll. Und das Rumprobieren macht Spass, man weiss vorher nie so genau was am Ende rauskommt.

Also ich finde Hipstamatic (1,59 Euro | iTunes Link) ist auf jeden Fall die Investition wert. Das ist natürlich nichts für Schnappschüsse, aber wenn man ein bischen Zeit hat und mit den Einstellungen rumspielen mag, dann kann man mit der App richtig Spass haben.

Noch jemand von euch das Ding mal getestet oder Lust dazu? Und wie findet ihr meine Fotos von heute morgen, die Bilder sind um 6 Uhr aufgenommen, dank Kind bin ich ja jetzt Frühaufsteher..

Google Chrome ist schneller als der Blitz

Das der Browser von Google recht schnell ist, wird ja mittlerweile bekannt sein, dass Chrome allerdings schneller ist als ein Blitz, erstaunt dann aber doch.

Und Google wäre nicht Google, wenn die ihre Geschwindigkeitstests gegen andere Browser machen würden, da gibt es ja eh keine Konkurrenz. Deswegen testet Google die Geschwindigkeit des Browsers gegen eine fliegende Kartoffel, gegen einen Ton und am Ende sogar gegen einen echten Blitz.

Ziemlich cooler Versuchsaufbau und ein wirklich beeindruckend spannendes Experiment:

Google Chrome Speed Tests

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=nCgQDjiotG0[/youtube]

Das hier ist übrigens das Equipment das bei dem Experiment genutzt wurde:

  • Computer: MacBook Pro laptop with Windows
  • Monitor – 24″ Asus: We had to replace the standard fluorescent backlight with very large tungsten fixtures to funnel in more light to capture the screen. In addition, we flipped the monitor 180 degrees to eliminate a shadow from the driver board and set the system preferences on the computer to rotate 180 degrees. No special software was used in this process.
  • 15Mbps Internet connection.
  • Camera: Phantom v640 High Speed Camera at 1920 x 1080, films up to 2700 fps

Making the Google Chrome Speed Tests

Und wer jetzt hier an eine Computersimulation denkt, der mag sich vielleicht das Making Of des Videos anschauen:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=_oarMXGq3gI[/youtube]
(via: klonblog)

Beeindruckend schnell der Browser, aber mir fehlen da eindeutig die Plugins die den Firefox so stark machen. Das macht das Ding zwar unendlich langsam, aber dafür habe ich auch alle wichtigen Infos direkt auf einen Blick in der Statusleiste.

Was ist mit Dir? Surfst Du schneller als der Blitz, oder nutzt Du einen anderen Browser und warum..