iPhone 14 Crash detection (Unfallerkennung) im Praxistest mit Video

Spannende Frage die sich da mit dem neuen Apple iPhone 14 und der Watch8 und Ultra auftut: Funktioniert die Unfallerkennung denn auch tatsächlich?

Um das raus zu bekommen musst du schon ein Auto in einen Unfall zerlegen. Sich auf den Boden werfen oder heftig gegen den Arm zu schlagen scheint hier nicht zu reichen. Zum Glück gibt es immer jemanden der sowas ausprobiert und davon ein Video erstellt.

Die Jungs haben ein iPhone in ein Auto geklebt und das Auto dann mit anständiger Geschwindigkeit gegen ein Hindernis fahren lassen. Und das alles auch noch gefilmt.

Aber seht selber, die Unfallerkennung funktioniert wirklich (wird so ab 4:50 spannend). Es dauert ein paar Sekunden und dann gibt das iPhone einen Warnton ab und startet den 10 Sekunden Countdown, bevor dann Hilfe angerufen wird. Mehr Infos zu dem Feature gibts auch von Apple selber.

Finde das ein wirklich tolles Feature, die Sturzerkennung habe ich schon eine Weile aktiviert. Zum Glück habe ich das noch nie gebraucht, aber man weiss ja nie..

Apple selber hat dazu übrigens auch ein Video am Start:

Spannend bleibt am Ende dann noch die Frage wie gut das bei den Rettungsdiensten funktioniert und ob diese dann sofort losfahren um dich zu retten. Vielleicht arbeitet ja jemand von euch als Sanitäter und weiss mehr dazu?

Trainingsansicht Einstellung fehlt im Apple WatchOS

Nur mal am Rande, falls ihr ein Apple iPhone in Kombination mit einer Apple Watch nutzt und die Trainingsansicht ändern wollt: sie fehlt bei einigen Nutzern. Und das auch nicht erst seit WatchOS 9, sondern der Fehler war auch schon vorher vorhanden.

Eigentlich sollte die Einstellung der Trainingsansichten unter dem Menüpunkt „Meine Uhr“ – „Training“ zu finden sein (das steht auch im Apple Support Eintrag dazu). Dann ganz oben über dem Punkt Stromsparmodus. Dort ist bei mir, und bei einigen anderen die ich kenne, der Menüeintrag aber leider verschwunden:

„Trainingsansicht Einstellung fehlt im Apple WatchOS“ weiterlesen

Das beste Lighting Kabel der Welt – mit lebenslanger Garantie

Arg hab ich mittlerweile viele von diesen iPhone Ladekabeln verbraucht. Irgendwie gehen die immer kaputt. Entweder bricht der Stecker ab oder das Kabel knickt kaputt. Davon hab ich jetzt mittlerweile schon ne ganze Handvoll weggeworfen. Aber damit ist jetzt hoffentlich Schluss:

Lightning Kabel Syncwire iPhone Ladekabel

beste-lightning-kabel-weltHa, ich hab mir nämlich jetzt dieses hier gegönnt. Kostet 7 Euro, ist also auch noch recht günstig und hat angeblich eine lebenslange Garantie vom Hersteller (Amazon Link). Das Ding ist von aussen mit einer Nylonfaser umgeben und wirkt sehr stabil, dazu ist es natürlich noch Apple MFI zertifiziert, sollte also mit allen Apple Produkten funktionieren. Die Anschlüsse sind mit Aluminium beschichtet und sehen auch nach mittlerweile 6 Monaten Benutzung noch richtig gut aus.

Zweiter Pluspunkt, durch das stabile Kabel lässt es sich prima aufrollen, das fühlt sich fast wie ein Draht an. Also ich bin begeistert, und es hat eine anständige Kompatibilitätsliste: Apple iPhone 6S / 6S Plus / Apple iPhone 6/ Apple iPhone 6Plus / Apple iPhone 5/ Apple iPhone 5S/ Apple iPhone 5C, iPad Air/ iPad Air 2, iPad Mini/ iPad Mini 2/ iPad Mini 3, iPad 4. Generation, iPod Touch 5. Generation, iPod Nano 7. Generation

Hab schon ne Menge Lighting Kabel ausprobiert, und bin endlich zu frieden. Mal sehen ob es auch die nächsten 6 Monate gut übersteht, im Moment funktioniert es noch einwandfrei..

 

Up Coffee – Perfekt für den Kaffeejunkie

Zum Glück gibts im Büro grandiosen Kaffee. Und da ich seit ein paar Tagen das Jawbone UP teste (Bericht kommt die nächsten Wochen), kommt die UP Coffee (iTunes Link, kostenlos) App genau richtig. Das Jawbone UP ist ein Fitnessarmband und misst nicht nur die Bewegungen, sondern auch das Schlafverhalten. Damit kann man prima sehen wie gut man tatsächlich schläft, wo Tiefschlafphasen sind und wie lange sie halten.

Und um die Auswirkungen von Kaffee zu sehen, gibts die UP Coffee App kostenlos dazu. Die funktioniert natürlich auch ohne das Armband, dann fehlt eben nur die Schlafauswertung.

Einfach auf das kleine Plus oben rechts drücken, Kaffeeart auswählen und schon füllt sich der virtuelle Kaffeemagen mit Inhalt:

up-coffee-3

Grafisch sieht man dann auch wie hoch der Koffeinlevel im Körper ist und wie lange es dauert bis man das wieder abgebaut hat und problemlos schlafen könnte. Die Einstellungen dazu kann man einstellen, da muss man dann einfach ein bisschen rumprobieren.

up-coffee

 

Es gibt dann noch ne Menge Tipps und Hinweise in der App, und natürlich die Auswertung mit dem Schlaf. Hab das erstmal bisher nur einen Tag im Test, werde mal sehen in den nächsten Wochen ob sich der Kaffeegenuss tatsächlich signifikant auf meinen Schlaf auswirkt. Das ist natürlich nur ein kleiner Teil, ich habe zwei kleine Kinder, ein Großteil des Schlafmangels geht natürlich auf deren Kosten, aber ich glaube das hier ein paar Wochen Daten schon etwas zeigen müssten, gerade wenn man sich den Kaffee am Abend nicht verkneifen kann.

up-coffee-2

Fazit:
Also ich finde das ist mal eine nette Spielerei, und da die App kostenlos ist kann man ruhig damit rumspielen. Ich werd auf jeden Fall die nächsten Wochen mal meinen Kaffeekonsum dort eintragen, wird bestimmt auch spannend sein zu sehen wieviel Kaffee man wirklich am Tag trinkt..

Und ihr so? Noch jemand ein Kaffeejunkie der Lust hat sowas zu nutzen? Dann werft doch mal euren Durchschnittskonsum an Kaffee in die Kommentare. Ich komme im Moment so auf 5-10 Tassen am Tag. Schon komisch, vorher war das eher 1-2 am Tag, dank der guten Maschine hier im Büro ist das sprunghaft angestiegen..

Ingress fürs iPhone – Jetzt aber echt

Was lange währt wird endlich gut. Wir armen Apple Nutzer haben nun aber auch wirklich lange genug gewartet, eigentlich ist Ingress vermutlich ja schon fast wieder out, da kommt es aber endlich fürs iPhone raus. Ne ganze Weile liefen ja diverse Fremd-Apps die das Spielen möglich machten, immerhin bis Level 5 war ich damals gekommen, bis die App dann von Apple rausgeworfen wurde, bzw einfach unspielbar wurde.

Nun ist es aber endlich soweit, Millionen von Apple Nutzern können endlich mit einsteigen (iTunes Link – kostenlos).

Also ich hab auf jeden Fall genug zu tun, hier in der Gegend ist ja mächtig was zum aufräumen:

2014-07-14 09.46.54

Und hier noch ein paar Eindrücke der iOS App von Ingress:

2014-07-14 09.43.08 2014-07-14 09.44.00 2014-07-14 09.44.09 2014-07-14 09.44.14 2014-07-14 09.44.25

Und ihr so? Noch jemand der jetzt mit einsteigen will?

Amazon Instant Video auf dem iPhone und der Apple TV Box

Es gibt ja nun das neue Amazon Prime Instant Video Format. Prime Nutzer kommen nicht mehr nur in den Genuss von kostenfreier Versendung, sondern können ab jetzt auch noch tausende von Serien und Filmen kostenlos ansehen. Gut, dafür wird Prime bald das doppelte kosten, aber aktuell gibts das einfach gratis oben drauf, denn Prime Mitglied bin ich schon lange.

Auf der Webseite kann man auch direkt in die Filme und Serien reinschauen, aber wie bekomme ich das jetzt aufs iPhone oder iPad? Eigentlich will ich es ja via Apple TV auf den Fernseher bekommen, aber erstmal aufs iPhone bekommen. In der Hilfe von Amazon muss man ewig suchen, findet dann aber die Liste mit unterstützten Geräten. Da ist zum Glück auch das iPhone und iPad mit dabei.

Es gibt da auch ne nette Erklärung wie das funktioniert (hier), aber irgendein Honk hat einfach die englische Erklärung übersetzt, dabei aber leider übersehen, dass die App nur im amerikanischen Store zu finden ist. Die heisst Amazon Instant Video und gibts hier. Aber eben nur wenn man einen amerikanischen Account hat – hab ich leider nicht.

Glücklicherweise kann man sich aber auch mit seinen Prime Zugangsdaten in der Amazon / Lovefilm App (dort) anmelden. Puh, dann wird das mit dem Streamen vielleicht ja doch noch was. Und siehe da, es funktioniert:

2014-02-26 14.12.35

Also kann direkt losgelegt werden. Gut, es gibt da Einschränkungen, von unterwegs wird das so nix, das Mistding will unbedingt W-Lan haben:
2014-02-26 14.12.58

Also ab ins WLan und dann kann es losgehen.. Gut, so einfach war das dann nicht, aktuell scheinen die Server wohl etwas überlastet zu sein. Hab etwa 10 Versuche gebraucht bis der Film dann endlich losgelaufen ist.

2014-02-26 14.14.01

Immerhin scheint es zu funktionieren, wie gut ein kompletter Film auf dem iPhone laufen wird, wie stabil die Verbindung hält und was meine Apple TV Box davon hält, das werde ich die nächsten Tage mal testen..

Das Streaming auf die Apple TV Box sollte aber eigentlich laufen, eigentlich einfach das AirPlay-Symbol antippen und loslegen. Einen kleinen doofen Punkt gibt es noch. Wenn Du auf HD stehst, wirst du wohl um den Browser nicht herumkommen. In der App sieht man nicht wirklich welche Filme in HD verfügbar sind. Dazu dann am einfachsten im Browser über Amazon eine Liste anlegen und die aus der App abspielen.

Und ihr so? Noch jemand Amazon Prime Instant Video Nutzer und mag seinen Senf dazu geben? Dann ab in die Kommentare damit.

 

Für die Pebble Smartwatch gibts nun auch den App Store

Feine Geschichte haben die Pebble Jungs da mit der aktuellen App (iTunes Link – kostenlos) da auf die Beine gestellt. Die App sieht nicht nur um Welten besser aus, sie hat nun einen eigenen App Store und einen Locker, also einen Bereich in dem man die Apps parken kann die gerade nicht auf die Smartwatch passen. 8 Sachen gleichzeitig kann man auf der Pebble haben, entweder Watchfaces (Uhren) oder Apps.

pebble-ios-app

Das ist wirklich praktisch, so kann man die Sachen die man nur ab und zu mal braucht da zwischenlagern, hat Platz für praktische Watchfaces und bekommt die Dinger ruck zuck wieder auf die Uhr. So hab ich mir das immer gewünscht. Aber das war nicht alles, durch das neue SDK 2.0 gibt es auch eine Menge neuer Funktionen auf die Uhr, meine Lieblingsapp gerade ist die Batterie-App, die zeigt wie lange der Akku noch durchhält. Und ja, die Pebble hält bei mir etwa ne knappe Woche mit einer Akkuladung durch, und das obwohl sie alle Benachrichtigungen und ankommende Anrufe anzeigt, dazu eben auch permanent über Bluetooth mit den iPhone verbunden ist.

pebble-apps

Die zweite Lieblingsapp ist Foursquare. Ich nutze das recht häufig, man muss ja schliesslich seine Majorships verteidigen. Nun kann ich direkt über die Pebble die nächstgelegenen Orte sehen und da auch direkt einchecken. Einfacher gehts nicht und ich muss dafür nicht immer das Handy aus der Tasche holen.

pebble-foursquare

Und man kann sich mit den Watchfaces austoben. Davon gibt es wirklich reichlich, auch die Uhren die in der Werbung auf der Pebble Steel zu sehen ist:

pebble-watchfaces

Um noch mehr Apps oder Watchfaces zu laden, einfach in der App auf den Store gehen, aussuchen und direkt auf die Smartwatch laden. Einfacher gehts nicht mehr. Dazu gibts die Anzeige von Kategorien und auch eine Sortierung nach verschiedenen Kriterien, wie zB Downloads.

pebble-app-store

 

Das gilt natürlich auch für die Auswahl der liebsten Watchface. Einfach mal durch das Angebot stöbern, im Moment sind die alle kostenlos, nur bei den Apps kann es sein, dass die benötigte iPhone oder Android App gekauft werden muss:

pebble-app-store2

Bin von dem Store echt begeistert, die Jungs entwickeln die Software auf der Pebble ständig weiter. Bisher trage ich fast ausschliesslich die Pebble. Ab und zu nochmal eine richtige echte Uhr, aber das Fuelband liegt seit der Pebble komplett im Schrank. Da fehlt mir einfach die permanente Anzeige der Uhr. Und die Fitness Funktionen brauch ich eigentlich gar nicht wirklich..

Kurzum, die Pebble war ein guter Kauf, der Akku hält entsprechend lange und ich kann jede Benachrichtung und jeden Anruf direkt auf der Uhr sehen und eventuell abweisen oder annehmen. Genau so hab ich mir eine Smartwatch vorgestellt. Und sicher wäre die mit einem Farbdisplay cooler, aber das würde dann ja direkt wieder auf die Akkulaufzeit gehen. Und dann nehme ich lieber ein eInk Display und einen Akku der mehr als nur einen Tag hält.

Was ist mit euch? Noch jemand mit einer Smartwatch unterwegs? Wenn ja welche und warum..

Ingress fürs iPhone – Ingrios

Seit einiger Zeit bietet Alex nun schon eine iPhone Version von Ingress an. Am Anfang konnte man das noch OTA (Over The Air), also direkt mit dem iphone von seiner Webseite laden. Die Lücke hatte Apple recht fix geschlossen, da blieb nur der Jailbreak, den ich nicht wollte.

Update Juli 2014: Jetzt gibts hier endlich die originale App 🙂

Also kein Ingress mehr auf dem iPhone. Sehr schade. Google hat eine iOS Version ja schon ein paar Mal angekündigt, aber vermutlich kein Interesse an Apple Spielern. Angeblich soll Ingress für manche ein Grund sein um bei Android zu bleiben.

Und nun hat Alex es irgendwie geschafft seine Version in den App Store zu bringen: Ingrios.

Update:
Leider hat Apple die App wieder aus dem Store geworfen. Es heisst also wieder auf die offizielle App warten..

Er hat die Anzeigen stark vereinfacht. Ein paar kleinere Fehler scheinen noch drin zu sein, aber es läuft flüssig und sieht ziemlich cool aus.

Strassennamen scheint es aktuell leider nicht zu geben, das fehtl irgendwie:

20140104-205407.jpg

 

Ein Wisch nach rechts, und schon kommt das Menü reingeflogen:

20140104-205415.jpg

Ziemlich coole Darstellung welche Portale verlinkt werden können, wenn auch etwas unübersichtlich:

20140104-205421.jpg

 

Beim Portal selber bekommt man alles Wichtige direkt auf einen Blick angezeigt. Resonatoren, Energie, Items und was man sonst so braucht.

20140104-205432.jpg

Schicke Ansicht über das Inventar:

20140104-205439.jpg

20140104-205446.jpg

Ich hatte das vorher schon bis Lvl 5 auf dem iphone gespielt, und genau da werd ich jetzt weiterspielen. Zumindestens wenn es läuft. Aktuell bekomm ich ab und zu immer mal wieder die Anzeige „Location Inaccurate“ angezeigt. Vermehr wenn ich im WLan eingeloggt bin, ohne WLan funktioniert es besser. Werde das jetzt mal ein paar Tage austesten, ansonsten bleibt nur das Warten auf die native App von Google, die ja angeblich kommen soll..

Bin auch mal gespannt wie lange sich die App im Store hält… (Gut, das hat sich nach dem Rauswurf wohl geklärt..)

Und ihr so? Zockt das noch jmd von euch auf dem iphone, und was haltet ihr von der Umsetzung?

Apple iOS 6.1.4 und der Sack Reis

reiselandOha, es gibt wieder ein Mini Update von Apple.. Puh wie spannend… Langsam fühl ich mich als Apple Nutzer wie auf einer einsamen Insel. Man sitzt da mit seinem Gerät, und ich will hier gar nicht meckern, das iPhone ist ne prima Sache und die Software ist auch wirklich gut, aber irgendwie fehlt da gerade die Innovation.

Versteht mich nicht falsch, ich will im Moment auf keinen Fall auf Android wechseln, auch wenn das neue HTC echt cool aussieht und mein Bruder mich ständig zu Ingress einlädt, das Apple Universum hat uns fest im Griff.

MacBook auf der Arbeit, MacBook zuhause, iPad, meine Frau ein iPhone, am TV hängt ne Apple Box und zuhause steht ein Server der dauerhaft iTunes laufen hat, damit alle Geräte jederzeit auf Musik, Serien, Filme und Fotos zugreifen können. Das funktioniert kinderleicht, ohne Probleme und sehr stabil. Da gibts nichts zu meckern.

Innovationen
Aber irgendwie fehlen mir da im Moment die WOW Effekte. Die Karten-App ist für Berlin echt cool, aber sowohl die Suche als auch die anderen Städte gehen mal garnicht. Und wenn ich mir dann von den Androiden ständig anhören muss was Google da cooles zum Thema Fotos oder Google Now reingebaut hat, dann staune ich meist nicht schlecht. Das meiste ist Kram den man vermutlich eh nie nutzt oder recht selten, aber das Bild brennt sich fest: Android entwickelt sich rasant weiter.

Und Apple? Die schrauben vermutlich fleissig an iOS 7, aber so langsam bekomme ich das Gefühl das es Zeit wird sich die Alternativen zumindestens mal genauer anzuschauen. Hatte schon vor iOS 6 gedacht, wenn das nicht rockt bin ich weg. War ich natürlich nicht, ist ja auch viel zu aufwendig.. Aber steter Tropfen höhlt den Stein.

Was ist mit euch Apple Nutzern? Geht euch das nicht langsam auf den Keks, oder bin ich einfach mit zu vielen Androiden unterwegs die mich stetig bekehren wollen?!

Ehring sagt: Apple ist scheisse..

Hehe, auf den „Wir hassen Apple“ Zug scheint im Moment so ziemlich alles aufzuspringen was nicht bei 3 auf den Bäumen ist. Was kümmert die Leute welche Telefone genutzt werden, warum ständig diese Anfeindungen?

Ich hab schon ewig iPhones, war so dankbar von den Windows Mobil Geräten mit dem Mini-Stift endlich weg zu kommen. Dann immer zufrieden damit gewesen, bis dieses Androids auftauchten. Meine Geschwister und ein paar Arbeitskollegen nutzen die und ich war immer in Versuchung mit ein S3 zu kaufen. Hab mich am Ende immer wieder dagegen entschieden, weil ich mit den Apple Produkten einfach gut auskomme. Mir passt das gut ins tägliche Leben und mir reicht das auch so wie es ist.

Und dann kommt auch noch er:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=EXB0WboeELM[/youtube]

Find jeder wie er mag.. Und wenn man will, dann auch sowas, aber das ist doch irgendwie peinlich, kindisch und albern, oder?