Ticke-Tack – Abgefahrene typografische Uhr



30. Oktober 2012

MacBook

Ich stehe ja auf Typo-Uhren, siehe hier. Und jetzt hab ich bei Björn die App Ticke-Tack gefunden und bin begeistert:

Du kannst aus einer Menge an Hintergrundbildern wählen und bekommst dann die Uhrzeit als Schrift angezeigt. Sehr geil!!

Im Moment ist sogar die Vollversion kostenlos, ansonsten gibt es auch eine kostenlose Version als Download. Im Moment muss man wohl leider beide installieren wenn man den Screensaver auch benutzen möchte, in der Vollversion ist irgendwie ein Fehler drin der (laut der Kommentare bei Björn) schon in der Warteschlange bei Apple steht.

Es gibt das übrigens auch als Web App, einfach mal dahin surfen, geht auch mit dem iPhone.

Also ich bin begeistert, auch weil die Hintergrundbilder wirklich toll sind und die Schrift manchmal richtig reingebastelt ist, zB als Graffiti auf der Wand.. Das bleibt jetzt erstmal mein Hintergrundbild und mein Bildschirmschoner auf dem Mac..

Und ihr? Wie findet ihr Ticke-Tack?

, , , , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


9 Antworten zu “Ticke-Tack – Abgefahrene typografische Uhr”

  1. Rene Sagt:

    Hey, cool, sieht cool aus! ❓ Dankeschön! Kennst du noch eine App, wo man vielleicht auch ganz alte Uhren als Design bekommt? Sprich Standuhr, etc.?

    Gruß Rene

  2. Berta Sagt:

    Sieht wirklich cool aus. Auch die Webseite ist super, kann man sich Glatt als Startseite einrichten, wenn man keinen Apple hat.

  3. Alex Sagt:

    Ich musste ja hier beim Artikel vorbeischauen, ab dem Moment wo ich „Uhr“ las.
    Denn das letzte Mal, als du eine Uhr vorgestellt hattest, musste ich anschließend ja selbst zugreifen, so begeistert war ich – und bin es immer noch – von der Qlocktwo! 😉 Und ja, auch die Ticke Tack hat was – Danke.
    Wünsche dir und allen anderen hier drin einen angenehmen Feiertag!

  4. sabrina Sagt:

    Ich finde diese Art von Uhren auf den ersten Blick auch immer sehr ansprechend und stylisch. Es ist allerdings die Frage, ob diese Uhren auch alltagstauglich sind, denn wirklich präzise sind diese Uhren nicht.

  5. mac Sagt:

    Wirklich eine tolle App und wirklich Retro! Einfach nur geil!

  6. Carsten Sagt:

    Moin Moin,

    ich muss sagen: Toll! Diese Art von Uhr gefaellt mir gut. Leider funktioniert das auf dem iPad weniger gut. Alles lagt und funktioniert nur so halb, leider.

    Auf dem Mac dagegen einwandfrei. Leider ist der Speicherverbrauch extrem hoch. Ueber 200MB sind echt zuviel. Das liegt vielleicht am hochaufloesenden Hintergrundbild. Der Speicherverbrauch scheint auch das Problem auf dem iPad zu sein.

    Aber: Schoene Art von Uhr.

  7. Sandy Sagt:

    Hi,
    wie schön. Ich mag sowas auch sehr gerne. Aber ich habe das gleiche Problem wie Carsten mit solchen Apps: Da geht der Speicher in Null Komma Nix runter wie nichts. Kennst du vielleicht nicht auch ähnliche schöne Apps, bei denen weniger Auflösung gewählt wird? Nicht jeder will/kann jeden Abend wieder an die Steckdose.

  8. Max Sagt:

    Hallo,

    das sieht sehr gut aus, ich stehe total auf das Retro – Design, aber das mit dem Speicherverbrauch ist allerdings ein Problem. Ich hoffe das bald eine überarbeitete Version erscheint, die nicht soviel Speicher benötigt. Ich lasse sie jetzt aber trotzdem erstmal auf meinem Smartphone 🙂 Ansonsten habe ich ja noch eine schöne Retro Uhr in der Küche hängen. Mehr von solchen Beiträgen bitte, vielen Dank!

  9. Michael S. Sagt:

    Die Einträge sind wohl etwas älter, aber die Idee ist wirklich pfiffig mit der Retro Uhr.
    Ist das eigentlich auch für andere Geräte, also zB. Samsung Tab nutzbar?
    Die Uhrzeit als Schrift angezeigt zu bekommen ist in der Tat interessant und wohl auch außergewöhnlich. 😉

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!