Tokio Hotel wandert für immer nach Amerika aus?



19. Mai 2008

Allgemeines

Des einen größte Hoffnung, des anderen bitterster Alptraum: Tokio Hotel wandert für immer nach Amerika aus..

Vor zwei Wochen erschien in den USA das erste Album „Scream“ (Schrei). Vergangene Woche stieg die Platte auf Platz 39 der US-„Billboard“-Charts ein. So einen Debüterfolg hatte eine deutsche Band noch nie.

Damit stellt sich nun die Frage, ob Tokio Hotel die nächsten Jahre an einem Erfolg in den Staaten arbeiten wird, oder doch irgendwann nach Deutschland zurück kommt.

Gründe für Tokio Hotel und die Plattenfirma, das Engagement in den Staaten weiter auszubauen, gibt es haufenweise:

  • Seit der Entdeckung vor drei Jahren hat Tokio Hotel fast fünf Millionen Platten verkauft – das macht etwa 30 bis 40 Millionen Euro Umsatz.
  • Tokio Hotel erwirtschaftet jährlich einen zweistelligen Millionenbetrag durch Fanartikel wie Bettwäsche, Schlüpfer oder Fußmatten. Keine andere deutsche Band verkauft annähernd so viele Devotionalien.
  • Als allererste deutsche Band bekam Tokio Hotel den „Priority-Status“: Jedes Universal-Land muss die Platten der Magdeburger verkaufen und vermarkten.
  • Tokio Hotel schließt eine Marktlücke, die bislang von der Industrie vernachlässigt wurde. Das Einstiegsalter für ihre Fans liegt bei etwa neun Jahren, viele Konkurrenzmusiker gibt es für diese Zielgruppe nicht. (Ein finanziell netter Nebeneffekt ist, dass die Musik meist von den Eltern besorgt wird. Und die neigen noch nicht dazu, Lieder im Internet illegal herunterzuladen. Sie kaufen im Laden richtige CDs.)
  • Im Februar waren die Clubs in Los Angeles und New York binnen Stunden ausverkauft. Bis zu 2000 Dollar zahlten Fans bei Ebay für Karten, regulär kosteten die Tickets 18,50 Dollar.

Was denkst Du?

Wird Tokio Hotel in die Staaten auswandern und niemals wieder nach Deutschland zurück kommen? Endlich sind wir diese komischen Typen los?

Oder denkst Du, dass Tokio Hotel seine ursprünglichen deutschen Fans nicht vergessen wird, die werden schon wieder zu ihren Quellen zurück finden, und nach einer Weile wieder nach Deutschland kommen?

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias