Trotzdem Danke an den Räumdienst



3. Januar 2010

Allgemeines

Auch wenn die Autobahn heute mittag noch komplett ungeräumt war, ja nichtmal gestreut war dort, sollte man sich eigentlich ja trotzdem beim Räumdienst bedanken.

Die Kälte kommt wohl ein bischen überraschend, und mit Schnee im Winter kann man ja einfach nicht planen..

Aber mal Scherz beiseite, wir haben dann nachmittags auf dem Rückweg doch ein paar Räumfahrzeuge gesehen, und man darf ja auch nicht vergessen, dass heute Sonntag ist, ein Tag an dem die meisten von uns gemütlich auf dem Sofa liegen, und nicht frierend in einem Schneepflug verbringen.

Deshalb: Bitte ein bischen früher anfangen, es wäre schon toll wenn am Spätmittag (14 Uhr) zumindestens die großen Autobahnen mal gesteut gewesen wären. Und trotzdem ein dickes DANKE an jeden der sich Sonntags in einen Räumwagen setzt um uns die Strassen frei zu machen.

Es gibt zwar massig Menschen die Sonntags arbeiten müssen, aber auf die armen Jungs vom Räumdienst wird ja immer nur geschimpft, und dabei können die ja nichts für zu wenig Mittel und für zu wenig Mitarbeiter..

, ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


5 Antworten zu “Trotzdem Danke an den Räumdienst”

  1. jensi Sagt:

    bin ich der erste der hier was dazu schreibt…..???

    also ich sage hier auch mal nen Dankeschön für die fleißigen Räumer in Großraum Dresden………. 😮

    grussi……. 🙁

  2. Miki Sagt:

    Vielleicht auch eine Art der Arbeitsbeschaffung: nicht geräumt = mehr Unfälle = haben die Rettungsdienste und Krankenhäuser mehr zu tun ( Beerdigungsinstitute brauchen auch Kundschaft), außerdem die Auto-Werkstätten, vielleicht werden sogar dadurch wieder Auto-Neuanschaffungen nötig > kurbelt also die Wirtschaft an und nicht zu vergessen die Abschleppunternehmen…wollen ja auch was verdienen.
    Demnächst operiert der Doktor also nur den halben Blinddarm raus und der Patient bedankt sich trotzdem? Nee, ne??? 😡

  3. Christian Sagt:

    Natürlich sollten die Räumungsfahrzeuge schon versuchen schnell zumindest Autobahnen frei zu bekommen. Andere mekkern jedoch: „Hier ist eine Hauptstraße! Warum wurde hier noch nicht gestreut?“ Und so geht es dann weiter. Städte versuchen natürlich erst die eigenen Straßen frei zu bekommen bevor Schneepflüge & Co. auf die Autobahnen geschickt werden wo es nur ein bis zwei spezielle Fahrzeuge dafür gibt. So ist zumindest meine Meinung ;).

  4. Marc Sagt:

    Bin gerade durch Ratingen gekurvt und war angenehm überrascht, wie frei die Strassen sind.
    Nur die A52 war irgendwas zwischen gut und böse… D’dorf Nord auf die A44, da hätte man 250 fahren können. Sehr seltsames Räum-Konzept 😉

  5. Andreas Sagt:

    Unsere Straßen waren herrlich frei… es hat hier nicht wirklich geschneit ➡ .
    Trotzdem Danke an unseren Winterdienst, der gestern vorsorglich mit dem Salzstreuer unterwegs war, damit die paar Flocken nicht doch noch gefährlich werden konnten.

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!