Übersicht über WP Touch Pro – Lohnt sich der Kauf?



5. Juli 2011

Blogs

Ich nutze WP Touch, also eine mobile Version von WordPress für Leser die via Handy, Smartphone oder iPad auf die Seite kommen schon seit Juli 2009. Und ich bin sehr zufrieden damit.

Gerade wenn man unterwegs ist will man schnell eine Seite sehen und nicht unbedingt ein paar Megabyte durch die Leitung jagen bevor man die Seite sehen kann. Deswegen zeigt WP Touch ein optimiertes Theme von WordPress an, zeigt eben weniger Grafiken und optimiert die Seitengröße auf die Bildschirme von Mobiltelefonen.

Das alles gibt es ja in der kostenlosen Version von WP Touch (die direkt übers Blog im Bereich Plugins installiert werden kann). Warum also auf die kostenpflichtige Version wechseln?

Für mich war die Entscheidung recht einfach. Ich möchte einfach gerne ein etwas schickeres mobile Theme nutzen und mehr am Design rumspielen können. Dazu gibt es ein paar nette Funktionen die ich einfach auch haben wollte.

Zum einen der Hinweis auf das Speichern der Seite (wie unten im Screenshot) und die Einstellung was ich auf der Startseite anzeige. Entweder alles, Auszüge oder alles beim ersten Artikel und den Rest als Auszug.

Und dann gefällt mir, dass das Theme nun in deutsch ist und es wirkt um einiges praktischer als in der kostenlosen Version. Vieles geht damit sicher auch, aber ich bin ja faul, ich mag fertige Sachen die direkt funktionieren und gut aussehen:

Einmal die Pro Version installiert und gekauft, muss noch die Lizenz aktiviert werden (dazu mehr später) und es kann losgehen. Im Unterschied zur kostenlosen WP Touch Version sind in der Pro Version einige neue Punkte und Einstellungsmöglichkeiten hinzugekommen:

Selbstverständlich gibt es auch noch die Einstellungen direkt Werbung einzubauen (Adsense, Admob, usw), genauso wie Analytics Code. Alles was es in der kostenlosen Version gibt, findet sich hier natürlich auch wieder, auch wenn die Einstellungen nicht übernommen werden wenn man von der kostenlosen in die Pro Version wechselt.

Besonders gut gefällt mir der Punkt mit den Themes. Zwei sind direkt am Anfang mit dabei. Ein richtig fertiges und eines das man nutzen kann um etwas eigenes zu entwickeln, quasi ein Vorlage für ein WP Touch Theme. Kostenlose Themes zum download hab ich bisher noch nicht gefunden, aber das wird sicher kommen, zumindestens würde ich mich drüber freuen.

 

Danach kann man unter Stile die Farben und das Auftreten des Themes definieren. Eigene Farbcodes oder vorgegebene Themes und Hintergrundbilder, der Fantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt:

 

Sehr geile Weiterentwicklung von WP Touch. Mit der Feinjustierung kann man Stunden verbringen, oder aber man nimmt die Standardeinstellungen und passt nur ein paar Sachen an.

Und? Interesse? Dann kannst Du Dir auf der Seite von denen mal die einzelnen Features anschauen (Affiliate Link).

 

Und ja, die Premiumversion ist nicht mehr kostenlos. Sie kostet 39$ für ein Blog oder 69$ für 5 Blogs oder 199$ für die Nutzung auf so vielen Seiten wie Du magst.

Ich habe es mir direkt für 5 Blogs gekauft und werde es jetzt nach und nach einbauen. Das sieht um einiges besser aus als die kostenlose Version, und das sind dann ja nichtmal 10 Euro pro Blog, das kann man für ein solides Stück Software schon ausgeben, finde ich.

Was ist mit euch? Wenn Du das mal sehen willst, einfach das Blog im Handy aufrufen und ein bischen damit rumspielen..

Ich glaube WP Touch ansich ist keine Diskussion wert, mit steigendem mobilen Zugriffen von unterwegs muss man die Seite einfach so schnell wie möglich machen, oder? Und was haltet ihr davon ein paar Euro für WP Touch auszugeben, oder bleibt ihr bei der kostenlosen Version?

, , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


26 Antworten zu “Übersicht über WP Touch Pro – Lohnt sich der Kauf?”

  1. Chris Sagt:

    Was spricht gegen ein responsives Theme was sich dynamisch dem Viewport anpasst?

    Z.B. das Yoko Theme http://www.elmastudio.de/wordpress-themes/yoko/

  2. Matthias Sagt:

    auch gut, aber ich mag mein aktuelles theme und mag das nicht ändern, will aber trotzdem für die handyfreaks was eigenes am start haben..

  3. Sebastian Sagt:

    Hab mir grad beide mal angesehen.
    Ok es gibt Werbung, Design leicht anders. Kommentare bereits geöffnet. Nach dem speichern auf dem Homescreen ist zeitgleich ein Screenshot zu sehen, wenn man den Button drückt und auf dei Seite wartet.
    Der Ansatz des Inhalts ist bereits zu lesen. Ich galub das wars.

    Ist mir aber ehrlich nicht die 39$ wert.
    Dann lieber das Theme anpassen wie Chris schon sagte wie beim Yoko – Theme oder das Free nehmen 🙂
    Ich nutze auch das Free und das reicht.

  4. Matthias Sagt:

    Das mit dem mini Screenshot und der Werbung geht auch beides in der kostenlosen Version. 😉

  5. Sebastian Sagt:

    Achso? 😀 Na dann muss ich da nochmal reinschauen ins Setup

  6. mac Sagt:

    Danke, für den wirklich klasse Tipp, Namensvetter. Ich habe schon länger nach einer mobilen Lösung gesucht, aber WP Touch wieder verworfen, weil es einfach nicht flexibel genug war. Und auch ich merke mittlerweile sogar bei meinem kleinen Blog, dass immer mehr Leuter über mobile endgeräte auf meinen Blog kommen.

    Und da ist die Laderei meiner „normalen“ Seite bestimmt nervig!

    Und eine Frage habe ich noch, diese Button oben Teilen oder speichern, welche Dienste werde da unterstützt?

  7. Sanja Sagt:

    Hallo Matthias,

    super Artikel über WP Touch, habe es jetzt auch mal ausprobiert und bin nicht so ganz zufrieden damit. Die 39$ im Vergleich zu anderen Apps sind dann doch etwas überzogen, auch wenn der Ansatz und die Lösungen von vielen Kleinigkeiten eigentlich sehr gut sind.

    Grüße aus dem sonnigen Berlin!

  8. Daniel (Preisjäger) Sagt:

    Gekauft, mal schauen ob es was taugt 😉

    Finde das Theme von ElmaStudio noch fast besser: http://www.elmastudio.de/wordpress-themes/bugis/

  9. Matthias Sagt:

    @mac: joa, das finde ich auch. ausserdem ist gerade auf den kleinen displays einfach nicht genug platz für die artikel, da ist man ständig am zoomen..

    wg der social media tools: ehrlich gesagt hab ich da keine einstellung zu gefunden, glaube also nicht das man das erweitern oder modifizieren kann, lasse mich aber gerne eines besseren belehren..

    @daniel: stimmt, das sieht nicht schlecht aus.
    aber dann musst du eben wieder dein haupt-theme ändern. mit wp touch bleibt für die pc nutzer alles beim alten, nur die mobile nutzung läuft woanders hin.
    bei einem neuen blogprojekt wäre das aber eine überlegung wert..

  10. Paul (LTE-Discounter) Sagt:

    Also ich nutze die Light Version schon länger für verschiedene Webseiten (glaube das sind es schon bei 6 Seiten im Einsatz ist) und bin bisher eigentlich ganz zufrieden. Aber 200 Dollar für die Developer version ist schon ein wenig viel. Danke für den kleinen Überblick und für die Art Erinnerung 😀 Denke ich sollte mich mal wieder an das PLugin wagen und abwegen ob es sich nicht doch lohnt oder doch eher @Daniels Idee nutzen.

  11. Mac Sagt:

    Also habe gerade mein Handy an und den Button gedrückt, aber nichts passiert?

    Ich werde mir das Teil auch mal zulegen und rumprobieren! Sieht aber echt fein aus hier auf meinem IPhone! 🙂

  12. Timo Sagt:

    Im Moment nutze ich die kostenlose Version auf einigen Blogs, allerdings weiß ich nicht ob mir die „paar“ Unterschiede 69$ wert sind?!
    Zumal die Anzahl der Mobilen Besucher auf meinen Blogs doch ehr gering ist…

    P.s: Juhu, ich bin auf nem Screenshot 🙂

  13. Matthias Sagt:

    @timo: stimmt, warst ja auch der erste der seinen senf abgegeben hat 😉

  14. mac Sagt:

    Jetzt funktioniert es bei dir! 😉

    Komisch, Vorführeffekt! Ich habe es bei mir aktiviert bekommen nachdem ich das Plugin WP Minify deaktiviert habe.

    Vielleicht hat ja noch einer das problem ausser mir!

    Schönen Abend noch

  15. stefan Sagt:

    Bei mir arbeitet die WP Touch iPad Version auch nicht mit WP minify zusammen. Wenn ich wp minify oder zumindest die javascript minification von wp minify abschalte funktioniert das iPad Theme von wp touch. Hat jemand dafür eine Lösung? Derzeit habe ich wegen dem Problem das iPad Theme abgeschaltet, hätte es aber gerne inklusive wp minify aktiv.

  16. Klaus Sagt:

    ❗ super Artikel über WP Touch, habe es jetzt auch mal ausprobiert und bin nicht so ganz zufrieden damit. Die 39$ im Vergleich zu anderen Apps sind dann doch etwas überzogen, auch wenn der Ansatz und die Lösungen von vielen Kleinigkeiten eigentlich sehr gut sind. 🙂

  17. Kerstin Sagt:

    🙂 Sehr interessant, Danke 😉

  18. Andreas Zech Sagt:

    Wie ist es, wenn ich das für eine Seite kaufe und meine Webseite sich ändert, weil ich anderen Domainnamen habe. Geht das auch ?

  19. Matthias Sagt:

    Ja, du kannst die Lizenz dann mitnehmen

  20. Jochen Sagt:

    Ich verwende die WP Touch Pro Lizenz und suche vergeblich eine Möglichkeit einen Share Button unterhalb des Beitrages einzubauen. Kennst Du dazu eine Möglichkeit?

    Am besten gefällt mit es von Caschy

Trackbacks/Pingbacks

  1. ZenToDone - 5. August 2011

    Neues Theme, Neues Glück!…

    Meine regelmäßigen Besucher, von denen ich hoffentlich noch ein paar habe , werden feststellen dass sich hier etwas verändert hat. Und ja, ich habe mir ein neues Theme bei Elmastudio, mit Namen Bugis, gekauft. Warum? Eine wirklich berech…

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!