Unternehmen erreichen 10 Millionen Menschen über Social Media Plattformen



16. Februar 2010

Blogs

Wow, das sind doch mal Zahlen die zeigen wie starkt die Social Media Plattformen das Online Marketing beeinflusst haben.

War es vor einem Jahr noch ein Nice-To-Have die eigene Präzens auch auf Facebook oder Twitter zu haben, so hat sich dies nun grundlegend geändert. Kaum eines der großen Unternehmen kann es sich heute noch leisten nicht auf diesen Zug aufzuspringen, und der Erfolg gibt ihnen Recht.

So hat die FAZ kürzlich aufgezeigt, dass die DAX Konzerne im Moment mehr als 10 Millionen Menschen mit ihren Social Media Kampagnen erreichen.

„Adidas, die Deutsche Telekom, BMW, Daimler und SAP sind bei der Entwicklung einer Social-Media-Strategie bisher am weitesten“, sagt Jürgen Homeyer von Vierpartner. Nach seiner Untersuchung erreichte Adidas zum Ende vergangenen Jahres vier Millionen Nutzer und die Telekom immerhin 2,3 Millionen.

Bevorzugt setzen die deutschen Unternehmen auf den Kurznachrichtendienst Twitter. 23 der 30 Unternehmen sind mit einem offiziellen Account vertreten. 19 Unternehmen sind im sozialen Netzwerk Facebook präsent und 15 Dax-Konzerne nutzen die Videoplattform Youtube, hat Vierpartner herausgefunden.

(Quelle: FAZ)

Grundlage des Online Marketings sollte ja eigentlich sein, die User dort abzuholen wo sie sich rumtreiben. Und das sind eben Plattformen wie Twitter, Facebook oder YouTube.

Und an den Nutzerzahlen kann man ganz gut sehen welche Unternehmen dies verstanden haben, und welche eben immer noch auf verstaubte Newsletter und Web 1.0 Funktionen setzen.

Und das Argument, dass die User auf Facebook nur Spass haben wollen, diese Plattform aber nicht zur Werbung taugt, haben den Schuss einfach nicht gehört.

Da muss man dann einfach mal weg denken von simpler Banner-Werbung. Es gibt so viele clevere Facebook Ansätze die den Usern Spass machen und trotzdem Werbung sind, so viele gute Virale Videos die sich rasant über YouTube verbreiten.

Schon komisch, dass es immer noch haufenweise Unternehmen gibt die das entweder nicht verstanden haben, oder sich einfach nicht darum kümmern, oder?

, , , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias