Up Coffee – Perfekt für den Kaffeejunkie



2. Oktober 2014

iPhone und iPad, Testberichte

Zum Glück gibts im Büro grandiosen Kaffee. Und da ich seit ein paar Tagen das Jawbone UP teste (Bericht kommt die nächsten Wochen), kommt die UP Coffee (iTunes Link, kostenlos) App genau richtig. Das Jawbone UP ist ein Fitnessarmband und misst nicht nur die Bewegungen, sondern auch das Schlafverhalten. Damit kann man prima sehen wie gut man tatsächlich schläft, wo Tiefschlafphasen sind und wie lange sie halten.

Und um die Auswirkungen von Kaffee zu sehen, gibts die UP Coffee App kostenlos dazu. Die funktioniert natürlich auch ohne das Armband, dann fehlt eben nur die Schlafauswertung.

Einfach auf das kleine Plus oben rechts drücken, Kaffeeart auswählen und schon füllt sich der virtuelle Kaffeemagen mit Inhalt:

up-coffee-3

Grafisch sieht man dann auch wie hoch der Koffeinlevel im Körper ist und wie lange es dauert bis man das wieder abgebaut hat und problemlos schlafen könnte. Die Einstellungen dazu kann man einstellen, da muss man dann einfach ein bisschen rumprobieren.

up-coffee

 

Es gibt dann noch ne Menge Tipps und Hinweise in der App, und natürlich die Auswertung mit dem Schlaf. Hab das erstmal bisher nur einen Tag im Test, werde mal sehen in den nächsten Wochen ob sich der Kaffeegenuss tatsächlich signifikant auf meinen Schlaf auswirkt. Das ist natürlich nur ein kleiner Teil, ich habe zwei kleine Kinder, ein Großteil des Schlafmangels geht natürlich auf deren Kosten, aber ich glaube das hier ein paar Wochen Daten schon etwas zeigen müssten, gerade wenn man sich den Kaffee am Abend nicht verkneifen kann.

up-coffee-2

Fazit:
Also ich finde das ist mal eine nette Spielerei, und da die App kostenlos ist kann man ruhig damit rumspielen. Ich werd auf jeden Fall die nächsten Wochen mal meinen Kaffeekonsum dort eintragen, wird bestimmt auch spannend sein zu sehen wieviel Kaffee man wirklich am Tag trinkt..

Und ihr so? Noch jemand ein Kaffeejunkie der Lust hat sowas zu nutzen? Dann werft doch mal euren Durchschnittskonsum an Kaffee in die Kommentare. Ich komme im Moment so auf 5-10 Tassen am Tag. Schon komisch, vorher war das eher 1-2 am Tag, dank der guten Maschine hier im Büro ist das sprunghaft angestiegen..

, , , , , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias