Werde jetzt kostenlos online Knochenmarkspender



13. Dezember 2009

Allgemeines

Ich hatte ja vor ein paar Tagen schonmal über die Aktion geschrieben das der kleine Benny unbedingt einen Stammzellenspender braucht. Ich hatte mich im Zug des Artikel bei der DKMS kostenlos registriert und nun sind meine Wattestäbchen angekommen.

Und ich kann sagen, die Online Registrierung geht kinderleicht und man muss dafür nichtmal den PC verlassen. Und so einfach geht das:

  1. Wattestäbchen bei der DKMS bestellen
  2. Nach Erhalt der Stäbchen damit die Wangeninnenseiten ca 30 Sekunden abstreifen
  3. Wattestäbchen in den mitgelieferten Halter stecken
  4. Einverständniserklärung unterschreiben und Aufkleber auf den Halter mit den Wattestäbchen kleben
  5. Brief zurücksenden

dkms-knochenmarkspende

Und schon bist Du als potentieller Spender registriert. Du gehst damit keinerlei Verpflichtung ein und die ganze Aktion kostet Dich keinen Cent, nichtmal eine Briefmarke musst Du aufkleben. Du kannst natürlich zusätzlich auch Geld spenden, aber das brauchst Du für die Registrierung zum Knochenmarkspender nicht.

Kampagnenmotiv_PoldolskiNach 4 Wochen bekommt man dann, wenn die Gewebemerkmale festgestellt wurden, eine persönliche Spendercard und ist ab diesem Moment in der Spenderdatenbank eingetragen. Damit können jedes Jahr über 3000 Menschen eine teilweise lebensrettende Knochenmarkspende bekommen.

Ich finde dieser Eintrag in die Spenderdatenbank ist mehr als sinnvoll, ein wichtiger Schritt im Kampf gegen Leukämie und ich bin auf jeden Fall dabei. Und ich bin auch bereit, sollte jemand mit meiner Knochenmarkspende eine Chance auf eine neues Leben bekommen, mein Knochenmark zu spenden.

Was ist mit Dir? Schon registriert bei der DKMS? Und wenn nein, dann wäre es vielleicht genau jetzt der richtige Moment sich die Wattestäbchen zu bestellen und einen kleinen Beitrag für diejenigen zu leisten, deren Leben von einer solchen Knochenmarkspende abhängt, oder?

, , , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


20 Antworten zu “Werde jetzt kostenlos online Knochenmarkspender”

  1. Julia von der DKMS Sagt:

    Toller Artikel! Dennoch ist ein Aspekt nicht ganz richtig: jede Registrierung kostet die DKMS 50 Euro! Als gemeinnützige Organisation ist die DKMS auf Spenden angewiesen. Es ist kein Muss Geld zu spenden, dennoch müssen die 50 Euro gedeckt werden, um überhaupt neue Spender aufnehmen zu können!

    So wie jeder einzelne Spender zählt, zählt auch jeder Euro!

    Gruß, Julia von der DKMS

  2. Puh Sagt:

    Hallo, hast du schon meinen Artikel „Ich bin Stammzellenspender“ und meiner Aktion „Blogger helfen“ gelesen? http://blog.1n8.de/2009/10/11/ich-bin-stammzellenspender/

    Darfst Dich auch gerne an der Aktion beteiligen und die Logos verwenden!

    Gruß
    Puh

  3. Matthias Sagt:

    @Puh: Nein, das hatte ich dann wohl leider überlesen.

    Was meinst Du mit beteiligen? Hab ich doch schon 😉

    Es geht doch darum sich registrieren zu lassen und um so mehr das machen um so besser, egal mit welchen Mitteln!

  4. Matthias Sagt:

    @Julia: Danke für den Hinweis.

    Ja, das stimmt natürlich, aber es geht doch erstmal darum neue Registrierungen zu finden und dann Geld zu sammeln, oder?

    Und ich finde auch Geldspenden wichtig, aber das würde ich sauber von den Knochenmarkspenden-Registrierungen trennen.

  5. Puh Sagt:

    @Matthias
    Mit beteiligen meine ich eines der Logos zu verwenden, und damit auf die Aktion aufmerksam machen und so hoffentlich weitere Blogger animieren ebenfalls mitzumachen.

  6. Kaddi Sagt:

    Ich schicke meine Registrierung morgen ab-ja Geld ist auch wichtig, aber ich finde so ein Hinweis gehört einfach getrennt vom Registrierungswillen, sonst hat jeder Spender jetzt ein schlechtes Gewissen, weil er sich registrieren möchte und das kann nicht Sinn der Sache sein.

    Wer aufmerksam die Seiten liest, weiß das die Registrierung die DKMS 50 Euro kostet, selbstverständlich habe ich schon gespendet. LG Kaddi

  7. Marcus Sagt:

    …hab mich jetzt auch registriert!

  8. Nine Sagt:

    Auch ich habe mich registriert, hier ist mein Blogbeitrag dazu: http://maunzblog.die-teppichtorpedos.de/ich-bin-nun-auch-registriert
    Lg Nine 😈

  9. Seba Sagt:

    Im Grunde ne gute Aktion! Kann man drüber nachdenken!

  10. Sascha Sagt:

    Ich habe mich für Jahren schon typisieren lassen. Hat aber fast 100 Mark gekostet. Schön wenns so was jetzt umsonst gibt…

  11. Kaddi Sagt:

    Sascha, das ist interessant. Aber warum kann sowas nicht Krankenkasse oder sowas übernehmen oder es gleich zur Staatsangelegenheit gemacht werden. Es werden soviele Gelder rausgeschmissen… naja-müssig. LGKaddi

  12. Tom Sagt:

    Meine Gene sind auch unterwegs. Werden sicher gleich geklont, weil man sowas wie mich nur einmal findet. :mrgreen:
    Danke für die Info! Ist doch etwas ganz anderes, sowas „persönlich“ zu erfahren, also durch Postwurfsendungen.

  13. Marco Sagt:

    Liebe „Julia von der DKMS“,

    wie Du sicher weißt, wird das Knochenmark bei nahezu allen Krebserkrankungen nicht von der Krankheit sondern von den (z.T. unglaublich teuren) Medikamenten zerstört.
    Das ist eine zwangsläufige (Neben/-)Wirkung und auch der eigentliche Job eines Zytostatikum. Warum nimmt man nicht die finanziellen Nutzniesser in die Pflicht, ein Analyse des potentiellen Ersatzmarks zu bezahlen?
    Warum kommen die Krankenkassen nicht für diese Analysen auf, obwohl sie die verursachenden Medikamente bezahlen?
    Es wäre schön zu erfahren warum die Analysen nicht vom Medikamentenverkäufer oder den Krankenkassen finanziert wird.

  14. ??????? Sagt:

    Kann man drüber nachdenken!

Trackbacks/Pingbacks

  1. Teppichtorpedos Maunzblog » Blog Archive » Ich bin nun auch registriert! - 13. Dezember 2009

    […] kam es mir heute gerade gelegen, als ich auf dem Meinungsblog von Matthias sah, dass nun auch eine Typisierung ohne Nadel – nämlich durch ein Wattestäbchen […]

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!