Wichtig zu wisssen: Facebook Places und der Datenschutz



19. August 2010

Technik

Facebook geht ja nun mit „Facebook Places“ in die nächste Runder der Anzeige von Nutzerinformationen. Start ist erstmal in den USA, aber auch hier taucht die Option schon in der iPhone App und auf den deutschen Facebook Seiten auf.

Neben den gewohnten Statusmeldungen und Fotos, wird man in Kürze, bzw kann das schon, seinen Standort mitteilen. Das ist ja erstmal nicht schlimm, könnte aber eben auch eindeutig unerwünscht sein.

Und diese Funktion ist bei Facebook erstmal automatisch aktiviert, und auch die Option das Deine Freunde Deinen Standort dort eintragen dürfen, ist erstmal per default aktiviert – das sollte man sich auf jeden Fall anschauen und eventuell deaktivieren.

Weiterhin kann es nicht schaden sich mal ein wenig tiefer mit der Problematik auseinander zu setzen, auch wenn die Ortung über den Browser ja nicht so richtig funktioniert, bzw noch der Datenschutz einigermassen gewahrt wird, so weiss ja niemand was da noch kommt.

Also auf jeden Fall:

  • Eigene Datenschutz Einstellung bei Facebook überarbeiten
  • Entscheidung treffen was man dort mitteilen will und was nicht

Also ich find die von mir eingetragenen Informationen für meine Freunde OK, will aber eindeutig nicht, dass meine Freunde dort meinen Standort eingeben können. Keine Ahnung was den Spaßvögeln dann einfallen würde, aber dem Spass (seine Freunde an dubiose Orte zu positionieren) muss man ja nicht unbedingt die Tür öffnen.

Dazu gibt es ein paar sehr lesenswerte Artikel:

  • So deaktiviert man Facebook Places und die Funktion, dass andere den eigenen Standort taggen können (Gilly)
  • Das Wichtigste zu Facebooks Location-Dienst (netzwertig)
  • Leider auf englisch, aber sehr gut erklärt:  A Field Guide to Using Facebook Places (Mashable)

Und? Wie geht ihr mit dem Thema um? Deaktiviert ihr das in Facebook oder ist das eine coole Funktion die ihr auf jeden Fall nutzen wollt?

, , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


11 Antworten zu “Wichtig zu wisssen: Facebook Places und der Datenschutz”

  1. Sebastian Sagt:

    Deaktiviere ich. Die müssen ja nicht alles wissen. Habe die anderen Dienst davor auch nicht genutzt die diese Orte angeboten haben.

  2. oberansicht Sagt:

    das ist ja nicht das erste was sie vorgeben, bzw was man erst deaktivieren muss…. ging mir schon bei den fotos so und vor allem bei den einstellungen, wer was sehen darf ➡

  3. tobiCOM Sagt:

    Deaktiviere ich auch! Muss ja nicht jeder wissen wann und wo ich meinen Cafe trinke 🙂

  4. Patrizier Sagt:

    Was ich richtig schlimm finde, ist die Tatsache, dass man sich nie kompett bei Facebook abmelden kann. Das Konto und sämtliche Daten werden nur eingefroren und stehen trotzdem noch offen zur Verfügung. Bin gespannt, wie sich Facebook im bezug auf aktuelle Vorwürfe verändert und darauf einstellen will. ➡

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!