Wie man kostenlos ganz viel Traffic aufs Blog bekommt – Teil 1 Grundgerüst



15. Februar 2010

Blogs

Immer mal wieder kommen solche Diskussionen oder Fragen auf wie man gaaanz viele Besucher in möglichst kurzer Zeit auf sein Blog bekommt.

Und eigentlich ist das sogar ganz einfach, aber auf jeden Fall steckt da harte Arbeit hinter, von nichts kommt nichts, auch nicht im Internet. Hier also mal meine Ideen, ihr könnt mich gerne in den Kommentaren zerreissen oder beglückwünschen, bin mal auf eure Reaktionen gespannt.

Da der Artikel doch um einiges länger geworden ist, splitte ich den mal in mehrere Teil auf, und werde das auch gerne an euer Feedback anpassen:

  1. Traffic Grundgerüst
  2. Traffic Generierung – Das richtige Thema
  3. Traffic Monetarisierung

1. Traffic Grundgerüst

Ohne ein entprechendes Grundgerüst geht erstmal gar nichts. Da muss man am Anfang mal ein bischen Zeit investieren.

1.1 Seitenaufbau

Du brauchst eine mindestens mittelmäßig optimierte Seite. WordPress eignet sich dafür hervorragend, aber es geht natürlich auch mit jedem anderen System. Du brauchst auf jeden Fall einige Grundfunktionen:

  • Anständige URLs
    Die URL sollte auf jeden Fall lesbar sein und am besten die wichtigsten Keyworter Deines Artikels beinhalten
    (gibts als Einstellung der Permalinks in WordPress, z.B. /%postname%/%post_id% – die ID brauchst Du später für Google News)
  • Gute interne Verlinkung
    Eine gute interne Verlinkung erhöht die Relevanz Deiner Artikel, ausserdem hält die Anzeige von thematisch passenden, aber älteren Artikeln Dein Archiv am Leben. Nur weil ein Artikel älter ist, muss er nicht lesenswert sein. Somit eine der besten Möglichkeiten sowohl die interne Verlinkung als auch noch thematische Links zu generieren, sind ähnliche Artikel.
    (zB YARPP als WordPress Plugin)
  • Anständige Titel
    Ein guter Titel beinhaltet immer das Keyword um das es im Artikel geht, liest sich gut und macht Lust zu klicken, denn der Titel ist letztendlich das was in Google in den Ergebnislisten zu sehen sein wird.
    (zB All in One SEO als WordPress Plugin)
  • Anständige Meta Descriptions
    Die Meta Description wird Dein Ranking in Google nicht verbessern, aber steigert ganz eindeutig die Klickrate. Und sollte das Keyword in der Description vorkommen (muss es eigentlich), dann wird Google dies in den Suchergebnisse sogar fett hervorheben. Denk dran, Du hast hier die einmalige Chance dem Suchenden in wenigen Sekunden Lust zu machen um auf Deinen Artikel zu klicken.
    (zB All in One SEO als WordPress Plugin)
  • Anständige Ladezeiten
    Ein Punkt in dem ich richtig mies bin, der aber eindeutig helfen kann, ist die Ladezeit des Blogs. Dazu gibts bei Oliver eine wirklich tolle Übersicht die man eindeutig gelesen haben sollte.

1.2 Externe Verlinkung

Eine starke externe Verlinkung auf Dein Blog wird Dich nicht nur in die Deutschen Blogcharts bringen, sondern ist eine der Grundlagen für anständige Ergebnisse in Google. Kein SEO ohne Linkbuilding, und keine Top-Ergebnisse ohne eine Masse starker Links die auf Dein Blog gehen.

  • Linkkauf
    Du kannst nun natürlich losziehen und Links kaufen, da reicht schon ein schmales Budget für einige gute Links. Du musst allerdings beachten, dass Du diese Links nur behälst, solange Du dafür zahlst. Und damit wirst Du auch nie die Masse an Links bekommen, aber es kann sich schon lohnen um einige thematisch wichtige Links zu ergattern.
  • Kommentar-Linkbuilding
    Eine wesentlich schönere, weil eben spannendere Möglichkeit, ist das Linkbuilding per Kommentar. Du suchst Dir einige Blogs aus die Du gerne magst, und schreibst Kommentare. Jeder Kommentar ist ein Link zu Dir, und mittlerweile sind die meisten Blogs ja auch nofollow-frei, dh diese Links zählen für Google. Aber achtung: Nutze keine Keywords, sondern Deinen Namen, sowas mag niemand, wenn da einer kommentiert mit dem Namen „Flugreise“.
    Und lies Dir die Artikel durch und schreib was echtes zum Thema. Dadurch steigt nicht nur die Chance, dass Dein Link freigeschaltet wird, Du wirst dadurch auch viele nette Blogger kennen lernen und massig Lesefutter bekommen. Und ein Netzwerk ist schliesslich das wichtigste.
  • Bilde ein Netzwerk
    Je mehr andere Blogger Du kennen lernst, deso stärker wird Dein Netzwerk. Dadurch landest Du in der einen oder anderen Blogroll, und die Leute verlinken wesentlich lieber auf Deine Seite.
  • Starke Links von starken Domains
    Solltest Du ein wenig Zeit übrig haben, dann könntest Du natürlich auch losziehen und ein paar starke Links von starken Domains abgrasen. Das geht manchmal wesentlich leichter als man denkt, hier ist eine wirklich gute Liste mit starken Domains wo Du kostenlose Links bekommen kannst.
  • Social Media
    Eine weitere gute Möglichkeit an Links zu kommen ist über die social Media Seiten. Yigg, Digg, Webnews, Wikio und Co bieten Dir starke Links, wenn Deine Artikel auf die Startseite kommen. (Dazu kann das Netzwerk von eben ganz hilfreich sein, ZB die Yigg Yigg Hurra Gruppe, oder die Wikio Freunde)
  • Einzigartigen Inhalt
    Aber das Wichtigste ist und bleibt einzigartiger und interessanter Inhalt. Wenn Du über interessante Themen schreibst, und den Lesern einen Mehrwert anbietest, dann verlinken Dich die Leute automatisch. Je besser Dein Inhalt, desto mehr Links, wenn Du die anderen Regeln oben beachtest, denn wenn Dich keiner findet und liest, gibts auch keine Links.

1.2 Auffindbarkeit und Reichweite

Wenn die Seite dann steht, dann geht es darum auch gefunden zu werden. Durch ca 80% Marktanteil richtet sich fast alles nach Google aus, aber es gibt auch die eine oder andere Möglichkeit an Besucher zu kommen.

  • Google und Co
    Um möglichst schnell in Google und den anderen Suchmaschinen gefunden zu werden, brauchst Du eine anständige Indizierung Deiner Artikel. Dazu gibt es die XML Sitemaps. Darin findet sich jeder Beitrag den Du geschrieben hast, und die guten Plugins melden sich direkt bei den Suchmaschinen um jeden neuen Artikel zu melden.
    (ZB XML Sitemap Plugin für WordPress)
  • Google News
    Eine weitere Möglichkeit die Auffindbarkeit extrem zu steigern ist die Aufnahme in Google News. Durch die News Box in den Ergebnislisten kannst Du relativ einfach eine Top-Position in Google bekommen. Das kann dann mit ein bischen Glück und dem richtigen Thema einiges an Besuchern bringen.
  • Pingdienste nutzen
    Das Thema Pingdienste ist ja bei einigen umstritten, aber ich pinge alles an was sich bewegt. Damit erhöhst Du die Reichweite, und Reichweite kann nicht schaden, denn Du informierst haufenweise Seiten über Deine Artikel, erreichst damit potentielle neue Leser.
  • Social Media Seiten
    Und neben den Links, bieten die Social Media Seiten wie Yigg, Digg, Webnews, Wikio und Co auch Reichweite. Damit erreichst Du neue Leser, und mit einem gut positionierten Artikel sind massig neue Leser möglich.
  • Virale Effekte
    Und dann gibt es natürlich noch den Punkt mit dem viralen Marketing, also die Empfehlungen Deiner Leser. Dazu gibt es haufenweise Plugins die es Deinen Lesern erleichtern Deine Artikel via Twitter, Facebook oder Mail an Freunde zu empfehlen. Bei gutem Inhalt kann das sehr gut funktionieren.
    (zB Sexy Bookmarks oder Topsy Plugin für WordPress)

Soviel erstmal zum Thema Grundgerüst, das die Grundlage bietet damit eure Seite überhaupt gefunden werden kann und in der Lage ist gute Positionen in Google zu erreichen. Feedback sehr gerne als Kommentar, und falls ihr interessiert seid, wird es dann in Kürze den zweiten Teil geben, in dem ich meine Erfahrungen schreibe wie man das richtige Traffic-Thema findet.

Und nun würde ich mich sehr über euer Feedback als Kommentar freuen..

, , , , , , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


76 Antworten zu “Wie man kostenlos ganz viel Traffic aufs Blog bekommt – Teil 1 Grundgerüst”

  1. Piet Sagt:

    Schöne und gut verständliche Zusammenfassung. Erinnert mich mal wieder daran dass ich das Thema Google News in 2010 unbedingt angehen möchte.
    Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt was du in einem 2. Teil präsentieren wirst 😉

    LG Piet

  2. Chriz Sagt:

    Sehr schöner Artikel, der zu Ideen aufgreift. Ich bin genauso gespannt wie Piet, auf Teil 2. Danke, einige Tipps werde ich mir auch nochmal genauer anschauen. 🙂

  3. realloc Sagt:

    Klasse, dass Du diese Serie angefangen hast. Ich hab‘ allerdings meine Zweifel, dass der Tipp mit Google News für den normalen Blogger funktionieren kann. Soweit ich weiß, sind die Hürden doch recht hoch, um dort gelistet zu werden. Oder irre ich mich da?

  4. Nila Sagt:

    Echt super Tipps. In denen eine Menge Zeit und Arbeit steckt. – eh schon wissen :mrgreen:

  5. Alex Sagt:

    Toller Artikel und auch gleich mal geyiggt! Da nun auch endlich mein WP Update vollzogen ist und auch das neue Theme steht, kümmere ich mich nun auch vermehrt nach den oben genannten Tipps. Habe auch bereits dank Oliver die Ladezeiten etwas verkürzt! 😉
    Angenehmen Start in die Woche Euch allen,

    Alex

  6. Gentle Rocker Sagt:

    Vielen Dank für die Liste mit den Top-50-Domain;) Freue mich schon auf den nächsten Artikel

  7. Timo Sagt:

    Ich weiß, was noch dazu beiträgt =D Ein Artikel über wie man Traffic erzeugt *gg* Haddu aber gut alles zusammengefasst. Mal schauen was deine nächsten Teile bringen, bin gespannt 🙂

    Wann schreibgt mal jemand darüber, wie man anständige Besucher und KOmmentatoren bekommt? Weil Werbung die Traffic braucht habe ich ja nicht^^

    LG
    Timo

  8. jan Sagt:

    Wenn ich abseits des Lobes eine Anmerkung machen darf 😉
    Der Punkt „Gute interne Verlinkung“ ist unvollständig – der Satz ergibt keinen Sinn: „außerdem hält…?“

  9. Christian Sagt:

    Interessanter Artikel, auf den ich erstmal ein Bookmark setze, um dann und wann nochmal nachzulesen. Wirklich klasse geschrieben !

  10. Jack Sagt:

    Schicker Beitrag! 😎
    Wusste gar nicht, dass man sich Links kaufen kann und dass das genutzt wird – wieder was gelernt.

    Gruß
    Jack

  11. Gerd Sagt:

    Das mit dem Pingen ist interessant. Für nicht WPler wie mich (ich arbeite mit einem „normalen“ CMS) muß man sich vermutlich selbst was stricken, damit das automatisiert funktioniert.

    Ich würde übrigens den retweet Button _unter_ den Artikel setzen. Ich retweete gerne, _nachdem_ ich den Artikel gelesen habe 😎

  12. Matthias Sagt:

    Wow, also erstmal vielen Dank für die vielen Kommentare und das Feedback. Habe mich gerade sehr gefreut ❗

    @Piet: Das solltest Du auf jeden Fall machen. Google News ist das einfachere SEO, und kann mit dem richtigen Thema den Server zum glühen bringen.

    @Chriz: Viel Spass damit, werde mir für den zweiten Teil noch ein paar Sachen zusammensammeln..

    @Nila: Gerne 😮

    @Alex: Dir auch und danke fürs yiggen, der ARtikel hat jetzt schon 16 Stimmen

    @Timo: Stimmt, und das ist auch Deine Antwort.. Artikel die was mit Blogs ansich zu tun haben, bringen oftmals eine MEnge Blogger zum kommentieren..

    @jan: danke für den hinweis, da hat das text-reinkopieren aus der vorlage nicht funktioniert, ist nachgeholt.. 💡

    @christian: danke sehr :mrgreen:

    @JAck: jap, kann man, mit linkkauf verdienen eine menge leute eine menge kohle. und das geht natürlich auch andersrum. du kannst dich bei zb linklift anmelden und dann links verkaufen. da sind dann mal locker 15-20 Euro pro link drin. und das pro monat..

    @gerd: jap, da musst du wohl was basteln, oder aber zu wp umsteigen..
    guter punkt, das hatte ich mir auch schonmal überlegt, vielleicht teste ich das mal die tage, den twitter-button unter den artikel zu schrauben..

  13. Philip Bahrain Sagt:

    Gut geschrieben und interessante Ansätze, die ich zum Teil schon umgesetzt hatte. 🙂

  14. Nismion Sagt:

    Interessante tipps. 😉 Um die google News werde ich mich vielleicht auch mal kümmern, wenigstens angucken. Aber Linkkauf oder auch Linkverkauf, käme mir nie in die Tüte. Ist ne Ehrensache für mich. Und bei den ganzen Portalen wie YIGG, etc., weiss nicht, hab auch negatives gehört, wie dass man extra nen Framebuster einbauen muss, damit die Listung nicht gestohlen wird. Aber wikio nehm ich wieder rein. Das hilft doch ganz unggemein.
    Grüsse 😎

  15. Erwin Comps123 Sagt:

    😉 gute Informationen, weiter so!
    werde gerne darüber an meine community berichten.
    viele grüße
    comps

  16. Jack Sagt:

    @Matthias

    Das richtet sich aber doch nach der Größe des Blogs, oder? Wenn ich da jetzt ankomme bekomme ich für verkaufte Links unter Garantie nicht das was du bekommst. 😉
    Bei 15-20 pro Link hätte ich nichts dagegen eine handvoll auf den Blog zu setzen. Oder läuft man dann Gefahr eine schlechte Linknachbarschaft zu haben?

  17. Matthias Sagt:

    @Nismion ja, so ein framebuster lohnt sich auf jeden fall. wobei es diese frame-mist-nummer bei yigg jetzt nicht mehr gibt, das haben die vor ein paar tagen wieder entfernt, es darf also weiter geyiggt werden.

    @erwin: gerne, mach das 😉

    @jack: ja, das kommt auf das blog an, denke aber das du schon mit 15 euro einsteigen kannst.
    die gefahr die du läufst, ist das google dir dafür den pagerank abnimmt.
    was das meinungs-blog bringen würde weiss ich gar nicht, davon lasse ich die finger, aber wir hatten ein kleines blog mit 100 besuchern am tag, da haben wir 4 links a 15 euro im monat verkauft, es kann sich also lohnen..

  18. Thomas Sagt:

    Wirklich eine sehr gute und ausführliche Zusammenstellung. Da kann man ja auf Teil 2 gespannt sein. Und das alles zur Faschingszeit 😉
    Es zeichnet sich ja schon ab welche Blogs der Renner 2010 sein werden. Schnäppchen und Skandal Blogs. Wenn man sich so die Ranglisten bei Blogtraffic anschaut, dann belegen diese ausschliesslich die vorderen Plätze. Aber da wirst du ja in Teil 2 einiges dazu scheiben 😉
    Viele Grüße
    Thomas

  19. Jack Sagt:

    @Matthias

    Dacht ich mir schon, dass Google das nicht gern sieht. Die hohe Vergütung wundert mich aber trotzdem.
    Na ja, ich schau lieber mal, dass meine Pingbacks wieder zum laufen bekomme… 😕

  20. Chris Sagt:

    Die Liste werde ich mir mal in Ruhe zu Gemüte führen, da scheint ja einiges an Forschungsarbeit reingeflossen zu sein, danke dafür.

  21. ap Sagt:

    Danke für die schöne Zusammenstellung. Mal sehen, ob ich sie mal so abarbeite. Aber die ganze Arbeit. 😮

  22. Michael Sagt:

    Vieles, wenn nicht alles mag sicherlich dazu beitragen, viele Besucher überhaupt erstmal auf die Seite zu bringen. Es kommt aber darauf an, dass sie BLEIBEN beziehungsweise öfters wiederkommen. Und das erreicht man nur, wenn man tatsächlich inhaltlich etwas Interessantes für seine Besucher bietet. Das ist neben den sicherlich technisch nötigen Tweaks der entscheidende Aspekt für die Nachhaltigkeit. Das vergessen einge Ober-Optimierer gern mal ➡ .

    Zum Links-generieren durch Kommentieren: Einige Blog-Plug-Ins sind mittlerweile recht gut auf inhaltsleere beziehungsweise irrelevante Pseudeokommentare („Tolle Seite, weiter so!“, „Interessant!“, „Klasse Artikel“) gedrillt.

    Letzlich bin ich aber als Privat-Blogger froh, dass ich diesen „Druck“, mehr Besucher haben zu müssen, gar nicht verspüre. Das entspannt …

  23. Thorsten Sagt:

    Hi Matthias,

    ein fantastischer Artikel, besonders für mich interessant… da kommt bald was 🙂

    Gruß,
    Thorsten

  24. Jeffrey Sagt:

    Ich kann mich nur allen anderen anschliessen – Super Artikel!

    Der 2. Teil wird bestimmt noch interessanter 🙂

  25. eliterator Sagt:

    danke für den hinweis, dass yigg da einen rückzieher macht..und schöner interessanter artikel, bin auch gespannt auf teil2

  26. Fulanos Worte Sagt:

    Soviel Wissen an einem Rosenmontag. Sehr informativ und gut zu lesen.
    Gruß
    Fulano
    P.S.
    Schönes Foto

  27. alte Kiehvotz Sagt:

    Warum braucht man denn für Google News eine ID in der URL?

    Und mal ne weitere (mehr oder weniger dumme) Frage: Wenn ich nen Artikel schreibe, der dann für Google News bestimmt ist, muss ich den bei Google News extra einreichen oder spidert Google meinen Beitrag automatisch und entscheidet dann, ob der in die News kommt oder net?

  28. Cookie Sagt:

    Danke für die Tipps zu Wikio Freunde und yigg yigg hurra, kannte ich noch nicht! Klasse Artikel!

  29. Burkhard Sagt:

    Sehr schöne Auflistung!
    „Aber das Wichtigste ist und bleibt einzigartiger und interessanter Inhalt.“
    Punktgenau! Denn langfristige und nachhaltige Links erhält man in der Regel nur, wenn man linkwürdige Inhalte bietet. Und linkwürdig ist schlussendlich alles, was dem Leser einen Mehrwert bietet.

  30. Tarik Sagt:

    Wow super Artikel, wird sicher eine interessante Artikel-Reihe werden und hoffen wir alle mal, dass der Artikel nicht nur deinen Besuchern, sondern auch dir zu mehr Traffic verhilft. 😉

    Wirklich gut geschrieben!!!

  31. miroxx Sagt:

    😉
    Ich fand den Bericht Top! Man vergisst allzu leicht die Basics.
    Vor allem waren alle wichtigen Details in dem bericht, kurz und prägnant.
    Sehr gut. Eins! Setzen.
    Handy-plus24.de

  32. plerzelwupp Sagt:

    Mensch, da hast du Dich aber in’s Zeugs gelegt. Da ist ja wirklich alles dabei. Selbst für mich war da eine kleine Niesche – herzlichen Dank 🙂

    Links kaufen kommt für mich zwar nicht in Frage, aber deine diesbezügliche Verlinkung zu Linklift eignet sich auch für das Gegenteil (nämlich Links anbringen gegen bares). Lohnt sich sowas denn?

  33. Roger Sagt:

    Gute Tipps, genau zum richtigen Zeitpunkt 😉

  34. Name Sagt:

    Klasse Artikel, bin schon auf Teil 2 gespannt.
    Allerdings….
    Linkkauf ist eine sehr schlechte Geschichte,
    wenn Google dahinterkommt, dann endet Deine Seite im der Suchmaschinenwüste… Punishment.
    Links kaufen kommt für uns nicht in die Tüte,
    teuer ubnd gefährlich !

  35. Matthias Sagt:

    @Thomas: Stimmt, dazu kommen noch die Schulfrei- und Lotto-Themen.. Aber genau das wird Thema im 2. Teil werden. Wörter mit hohem Suchvolumen aber geringer Abdeckung sind einfach Traffic-Magneten. Ob das Schreiben von sowas Spass macht, ist dann eine andere Frage..

    @Jack: Google hasst das wie die Pest.. Viel erfolg mti den Pingbacks..

    @Chris: gerne

    @ap: aber es lohnt sich da ein bischen zeit reinzustecken, selbst wenn man nicht auf traffic aus ist, will man ja doch mit seinen eigenen themen gefunden werden

    @michael: jap, diese SPAM Kommentare hasse ich auch wie die pest.
    aber in einem punkt hast du unrecht:
    es gibt genügend leute die traffic nur schaufeln um damit geld zu verdienen. daabei müssen die leser nicht bleiben, eigentlich ganz im gegenteil. wenn du traffic richtig ausnutzen willst, dann müssen die leute wieder gehen, und zwar indem die auf werbung klicken..
    aber auf solchen seiten herrscht eben auch kein leben und kaum kommentare, macht also auch nicht viel spass, ausser vielleicht beim geldzählen

    @thorsten: ich warte schon seit wochen wann ihr endlich startet..

    @jeffrey: danke 😉

    @eliterator: jap, das mit yigg hat mich auch sehr gefreut

    @fulano: joa, wenn man nicht auf karneval steht, aber wegen rosenmontag frei hat, bietet sich sowas an.
    danke, das ist eines meiner besseren fotos 😉

    @kiehvotz: keine ahnung, aber ohne eine zahl in der URL werden die artikelin google news nicht indiziert. keine ahnung warum, ist aber so.
    und nein, du musst nichts gesondert einreichen, google news funktioniert wie die suche, die kommen und lesen deine artikel

    @cookie: gerne und viel spass in den beiden gruppen, die lohnen sich beide!

    @burkhard: genau so ist es! Inhalt ist am ende das was zählt!

    @tarik: danke 😉
    nein, sowas hier liefert eigentlich kaum traffic im vergleich zu einem lotto, erotik oder schulfrei artikel. aber sowas hier macht mir spass, sowohl das schreiben, als auch die diskussionen danach 😉

    @miroxx: danke sehr, setz mich dann mal

    @plerzelwupp: danke dir, du inspirierst mich immer wieder 😉
    lohnt sich schon, aber du riskierst eben von google dafür abgewertet zu werden..

    @roger: ich weiss 😉

    @name: tja, bei solchen kommentaren fliegt direkt die URL raus. nimmt halt deinen richtigen namen und kein keyword.. grr.. 😡

  36. Michael Sagt:

    Da haste einen guten Artikel geschrieben. Passt zu Seiten, die ich gerade schreibe. Werde mir das Kapitel sparen und auf dein Posting verlinken. Weiter so, hast Vorbildfunktion 🙂

  37. Marcus Sagt:

    HI Matthias,
    echt guter und interessanter Artikel für Neu-Blogger und die, die es endlich mal werden wollen 😉

    Greetz,
    Marcus

  38. Henri Sagt:

    Sehr schöner Artikel. Als fleißiger Selbständig-im-Netz-Leser war mir vieles bekannt. Dennoch konnte ich wieder etwas lernen. Vielen Dank.

  39. Tobias Sagt:

    Guter Leitfaden! Bin gerade am Umsetzen 😉

  40. Ludi Sagt:

    Sehr schön! Danke! Manches weiss man ja schon, aber vieles vergisst, bzw. denkt man im Blogger- Alltag nicht daran.Also hin und wieder diesen Beitrag anschauen!

  41. Mano Sagt:

    Hab da letztens 3 Ebooks (USA) über Blog Traffic gelesen. Nano Blogger, Goobert 2.0 und Google Traffic Pump. Es ist unmöglich um Dies hier ausführlich zu erklären. Es gibt auch Unterschiede zwischen den 3. Aber kurz zusammengefasst: Ich nehme hier Goobert 2.0 als Vorbild.

    1. Suche dir eine gute Nische/Affiliateprodukt und machen eine 5-10 seitige Affiliatewebsite.
    2. Ergänze die Website mit einem WP-Blog.
    3. Schreibe diech bei einigen Google Alerts ein. Alerts zum Website/Blog Thema. Mit den Alerts weiss man immer schnell wo in der Nische etwas passiert und kann dann gleich darauf reagieren.
    4. Bookmarke die Blogposts aus den Alerts und schreibe einen Kommentar. Jedoch immer zuerst bookmarken. Wenn möglich erwähne in dem Kommentar dass Du die Seite gebookmarked hast. Wenn man Jemandem was gibt fühlt Es sich verpflichtet um was zurückzugeben und bokkmarked veilleicht auch deinen Blog.
    5. Mache Blogposts auf dem eigenen Blog von den Alerts.
    6. Bookmarke jede Site Die zu Dir linkt.
    7. Blogge über alle Neuigkeiten aus der Nische.
    8. Wiederhole die Schritte 4-7 jeden Tag.

    Man kann das Ganze auch noch auf Twitter, Facebook usw. ausbreiten.

    Wer mehr wissen will, das Google Traffic Pump Ebbok gibt schon für 1.35 Dollar bei: http://e-library.net/Google-Traffic-Pump-System__ebooks18912.htm

    Es gibt auch noch eine Video Serie zu dem Buch. Google einfach Google Traffic Pump und sieh Dir die Angebote durch. Ich glaube eins davon gibt Dir die Videos und das Ebook für nur einen Dollar.
    Nanoblogger und Goobert 2.0 sind wesentlich teurer.

  42. Martin Sagt:

    Hey danke für die Tipps. Habe seit einigen Monaten auch eine eigene Seite. Denke mal an der werde ich deine Tipps mal ausprobieren. Kann dan ja anschließend heir berichten 😉

    greez

  43. David Sagt:

    Gute Tipps – hab ich aber fast alles schon berücksichtigt. Und das Linkskaufen find ich schon ziemlich teuer. 60-80 Euro sind da keine Seltenheit, oder?

  44. Cujo Sagt:

    Danke für diesen tollen Artikel 😀

    Umgesetzt habe ich bisher zwei deiner Tipps. Erstens habe ich das XML Sitemap Plugin eingebaut und zweitens habe ich bei Oliver den Code für die gzip-Komprimierung übernommen und in meine .htaccess eingebaut.

    Ich habe in meinem Blog auch einen Artikel über die Beschleunigung des Seitenaufbaus geschrieben. Ich hoffe, es ist in Ordnung, wenn ich den Link dazu mal hier poste: http://www.webmaster-zentrale.de/technik/seitenaufbau-beschleunigen-teil-1-grafiken-verkleinern/ 😈

  45. Bobo Sagt:

    Danke für die Tips, als absoluter Blogger-Neuling weiß ich jetzt, womit ich mir die Nacht um die Ohren schlage… 😛

  46. Andi Licious Sagt:

    Hallo,

    eine wirkliche gute Übersicht der nötigen Grundfunktionen, die man sich wenigstens mal angesehen haben sollte – wenn man schon ins Netz mit einem eigenen Blog oder auch Page startet.

    Viele Grüße, Andi

  47. Kai Sagt:

    Endlich mal gut verständliche und nützliche Tips zu dem Thema ❗ Danke hierfür 🙂

  48. Lars Sagt:

    Nach Wikio Freunde gesucht und hier gelandet! 😉 Super Artikel, der mir noch ein paar sehr gute konstruktive Hinweise und Ideen geliefert hat.

    Kleine Anmerkung noch: Das All in One SEO Paket habe ich selber auch in mehreren Blogs genutzt. Inzwischen muss ich jedoch sagen, das die 19 Euro für wpSEO eine gute Investition sind, kann ich eigentlich nur jedem empfehlen. Wer allerdings kein Geld ausgeben möchte ist mit All in One SEo natürlich schon recht gut ausgestattet!

    Gruß aus Köln

  49. heinka Sagt:

    Hallo!

    Beim Surfen im Web habe ich ihn gerade gefunden, diesen hilfreichen Artikel!

    Als Bloggerin bin ich doch stets daran interessiert, betreffs aller Suchmaschinen-Fragen und -Angelegenheiten hinzuzulernen. Denn auf diesem Gebiet, da habe ich noch ganz deutliche Schwächen.

    Die weiteren Ausführungen, also Teil 2 und 3 dieses Themas, die werde ich mir nicht entgehen lassen! Im Voraus schon mal „DANKE“ dafür!

    Viele Grüße, heinka

  50. Torsten Sagt:

    Schöne Zusammenfassung mit den wichtigsten Verlinkungen für Einsteiger! Super, werde den Beitrag weiter empfehlen und bookmarken :-)!
    LG

  51. Kurt Sagt:

    Da hab ich bisher wohl immer was falsch gemacht. Vielen Dankfür diese Tips.

  52. John Sagt:

    Wenn das stimmt, muss ich einiges ändern. Danke für die Tips….

  53. Tobias Sagt:

    Danke für die Tipps. Sie werden mir bestimmt sehr nützlich sein.

  54. Maria Sagt:

    Danke für diese lesenswerten und informativen Beiträge. Haben mir sehr geholfen. Weiter so!!

  55. Arno Sagt:

    Hi,

    leider ist das oft leichter gesagt als getan.
    Die Zusammenfassung ist zwar ok, aber die Praxis sieht leider sehr oft ganz anders aus.

  56. Rombach Sagt:

    Zum Thema interne Verlinkung kann ich voll und ganz zustimmen.
    Beim Thema Externe Verlinkung sollte man vielleicht noch erwähnen, dass man auf Themenrelevanz zum Blog bzw. Website achten sollte.

  57. Jens Sagt:

    Schöne Zusammenfassung, vielen Dank.
    Das Google News System ist aber wohl doch nur für Hardcore-Blogger geeignet.. 🙂

    Viele Grüße
    der Trommelschlumpf

  58. Matthias Mann Sagt:

    Hallo Matthias, dieser Blog-Artikel ist echt super gemacht. Habe mir gleich mal den Link in eine Textdatei kopiert und die Datei aufm Desktop gespeichert. Weil jetzt alle umzusetzen schaffe ich nicht. Da werde ich ganz bestimmt noch öfters mal hier rein schauen.

    Viele Grüße,
    Matthias

  59. tic24 Sagt:

    vielen dank für ihre guten beiträge, halten sie es für ratsam auf einem gutscheinportal ein forum bzw. blog zu installieren? für eine rückmeldung wäre ich dankbar, mit freundlichen grüßen mike leyerer tic24 gmbh

  60. Andy Sagt:

    Ein sehr informativer und ausführlicher Artikel. Davon sollte es mehr geben. Zwar sind alle Punkte bekannt, aber so hat man sie schön auf einen Blick. Danke dafür und allen einen schönen Tag.

  61. Konrad Myr Sagt:

    Zwar schon ein paar Tage her, aber immer noch aktuell. Und man kann es direkt auf das Webdesign übertragen. Das muss man erst mal schaffen. Einen Bericht zu schreiben, der in dieser kurzlebigen Branche so lange gültig ist

Trackbacks/Pingbacks

  1. Links der Woche | kostenloser Traffic |Pingdienste | Nachteile für Affiliates | wichtige SEO ToDo´s » Webwork, WebLinks, Internet, Fundstück, css, web » eckladen24 - 15. Februar 2010

    […] dem Meinungs-Blog wurde ein Beitrag veröffentlicht, der verrät, wie man kostenlos ganz viel Traffic aufs Blog bekommt. Ich fand diesen Beitrag so interessant, dass ich schon sehr gespannt auf den zweiten Teil der […]

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!