Kryptowährungen sorgen für Wirtschaftswachstum, oder?



8. Dezember 2021

Werbung

Das Schuldenmodell des Wirtschaftswachstums ist ein Schlüsselelement der Moderne. Die Anomalität dieses Wachstums hat in den letzten zehn Jahren sowohl die Entwicklung der Weltwirtschaft im Allgemeinen als auch der amerikanischen Wirtschaft im Besonderen geprägt. Vor dem Hintergrund der weltweiten Zinssätze nahe Null gibt es kein Wachstum der Investitionen und der Geschäftstätigkeit, während der US-Dollar – die wichtigste Reservewährung – nicht nur nicht abwertet, sondern auch seinen Außenwert periodisch stärkt, selbst wenn sich die innenwirtschaftliche Lage in den USA verschlechtert. 

So stieg die US-Staatsverschuldung in 9 Monaten des Jahres 2020 um 4 Billionen US-Dollar – von 22,7 Billionen US-Dollar auf 26,7 Billionen US-Dollar. Dies ist der größte Anstieg der amerikanischen Schulden in der Geschichte. Ein Großteil dieser Schulden wird derzeit durch einen unglaublichen Anstieg des US-Aktienmarktes finanziert, der derzeit eine Kapitalisierung von mehr als der Hälfte der Welt aufweist. Eine Korrektur am Aktienmarkt (zum Beispiel durch einen Anstieg der Zinsen) kann mehrere Ausfälle von Schuldverschreibungen auslösen. Nach Angaben der Ratingagentur Fitch Ratings wurden in den ersten fünf Monaten des Jahres 2020 weltweit mehr Zahlungsausfälle gemeldet als im gesamten Jahr 2019, bis Ende des laufenden Jahres könnte der entsprechende Wert den Rekordwert von 2009 übertreffen gleichzeitig entfielen mehr als die Hälfte der registrierten Ausfälle auf Nordamerika.

Es sei daran erinnert, dass während der globalen Finanzkrise von 2008-2009. der Gesamtwert der Finanzanlagen sank um 50 Billionen US-Dollar, diese Verluste wurden jedoch von Zentralbanken und Finanzbehörden durch die Zufuhr von Liquidität in vergleichbarer Höhe in den Markt ausgeglichen. Gleichzeitig führten die neu geschaffenen Geldmittel nicht zu der erwarteten Belebung der Konsumnachfrage, sondern wurden zu einem großen Teil von verschiedenen Segmenten des Weltfinanzmarktes absorbiert. 

In der Geschichte des Kapitalismus gab es bereits Situationen, in denen der Staat versuchte, das Schuldenproblem auf Kosten des Marktes zu lösen, und die Bildung von Finanzpyramiden provozierte. So brachen 1720 in Europa fast gleichzeitig zwei riesige Finanzblasen zusammen. Um die riesigen Schulden aus der Finanzierung des Spanischen Erbfolgekriegs loszuwerden, förderten die Regierungen Frankreichs und Englands die Zunahme des Bargeldumlaufs, der in eigens mit Unterstützung des Staates geschaffene Beteiligungspapiere floss. Der Erlös aus dem Verkauf von Aktien wurde zum Aufkauf von Staatsschulden verwendet. Sowohl in Frankreich als auch im Vereinigten Königreich wurden die Börsenblasen von Regierungen angetrieben, die versuchten, übermäßige Schuldenlasten abzubauen und die Wirtschaft durch Inflation und Schulden-Eigenkapital-Swaps anzukurbeln. In gewisser Weise ähnelt der aktuelle Hype am US-Aktienmarkt der beschriebenen Situation vor 300 Jahren.

Der Übergang zur Kryptowährung ermöglichte es, alle Zwischenverbindungen im allgemeinen finanziellen System auszuschließen und eine Person zu entfernen, wodurch alles durch mathematische Algorithmen an die technische Leistung von Computern gebunden wurde. Es sei darauf hingewiesen, dass diese Lösung lange Zeit ein Spielzeug in den Händen einer kleinen Anzahl von Menschen war, die an ein optimales Finanzsystem glaubten. Heutzutage hat man endlich verstanden, dass man von Kryptowährungen profitieren kann, besonders wenn man sie nicht nur einfach abbaut (was sehr teuer ist) sondern auch mit ihnen handelt. Zum Glück stehen den Benutzern auch solche Kryptobots wie Bitcoin Buyer zur Verfügung, die den Handel auf dem Kryptomarkt deutlich vereinfachen.

Parallel zur Entwicklung von Bitcoin gab es Hurrikan-Änderungen im technologischen Prozess. Das Internet hat alle möglichen Punkte durchdrungen, die Rechenleistung ist auf ein Niveau gestiegen, an das sich ein Mensch vorher nicht hätte denken können, und Computer führen heute solche Operationen aus, die die Gesellschaft nicht immer nachvollziehen kann. All dies trieb die Entwicklung der Kryptowährung voran.

Automatisierung setzt immer den kreativen und unternehmerischen Geist eines Menschen frei. Sie ermöglicht ihm, Neues zu schaffen, gibt ihm Zeit und Möglichkeiten, alle möglichen Ideen umzusetzen. Das neue System ermöglicht es  den Menschen, ihr eigenes psychologisches Potenzial qualitativ zu bewahren. Die vollständige Automatisierung des auf Kryptowährung basierenden Geldsystems ist eine neue Ära der menschlichen Renaissance.

, ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


Keine Kommentare bis jetzt.

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!