Schau als Gastblogger in die Produktionsküche bei McDonalds



24. Juni 2011

Allgemeines

Heute darf ich euch etwas ganz besonders anbieten. McDonalds lädt einen von euch für zwei Tage nach München ein um in die normalerweise streng geheime Produktionsküche zu schauen.

Reisekosten und Hotelkosten übernimmt dabei McDonald’s (aus Deutschland natürlich). Das Event findet am 5. und 6.. Juli in München statt, Du solltest also an beiden Tagen Zeit haben nach München zu reisen.

Und da ich leider keine Zeit habe an dem Event teilzunehmen, suche ich nun einen Gastautor, der gerne etwas mehr über den Produktentwicklungsprozess bei McDonald’s erfahren möchte und dafür hier als Gastautor über den Event bloggt.

Also schreibt mir bis Dienstag den 28. Juni um 11 Uhr einen Kommentar hier unter den Artikel warum genau Du für das Meinungs-Blog nach München zu McDonald’s reisen möchtest. Ich suche mir dann einen Kandidaten aus, denn ich hätte natürlich zum einen jemand der Bock auf die Aktion hat, und zum anderen jemand der gerne darüber hier im Blog schreiben möchte.

Fein wäre natürlich, wenn Du ein bischen was über Dich erzählen würdest, das macht mir dann am Ende die Entscheidung leichter.

Dabei kannst Du den Artikel halten wie Du magst. Du kannst live aus München hier bloggen, Fotos schiessen und einbauen, twittern – was immer Du magst. Es ist dein Spass und Deine Bühne hier.

Und keine Angst, McDonalds hat seine volle Unterstützung zugesichert. Es wird WLan dort geben und Du darfst während des Workshops fotografieren und live berichten, es ist Deine ehrliche Meinung über den Entwicklungsprozess gefragt.

Produktentwicklungsworkshop im McDonald‘s Food Studio

Hier noch ein paar Infos über die Aktion, die etwas ganz besonderes ist. Bisher war die Produktentwicklung von McDonalds relativ geheim. Und das ändert sich nun für ein paar Blogger die nach München fahren werden um mit Chefköchen, Lieferanten, Ernährungsberatern und Mitarbeitern von McDonald’s Menue Management an den neuen Produkten arbeiten können.

Chefköche, die bunte Knete benutzen, Ernährungswissenschaftler und Lebensmitteltechniker, die aus Zeitungsausschnitten Collagen herstellen – das alles gehört zur Produktentwicklung bei McDonald’s. Am ersten Tag werden in Kreativtechniken Produktideen entworfen, am zweiten Tag werden die Ideen mit echten Lebensmitteln umgesetzt, optimiert und ergänzt.

Welche Produkte es tatsächlich in die Restaurants schaffen, sehen wir bereits im November 2011, wenn die Promotion startet, für die Du im Workshop kreativ warst.

Na, das klingt doch mal nach einer spannenden Sache, oder?

Also los, bewerbt euch für die Aktion per Kommentar. Wann sonst bekommt man schon mal die Chance auf einen exklusiven Blick hinter die Kulissen von McDonalds?

, , , , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


23 Antworten zu “Schau als Gastblogger in die Produktionsküche bei McDonalds”

  1. Patrick Reuter Sagt:

    Hallo,
    mein Name ist Patrick, ich bin 16 Jahre alt und komme aus Paderborn.
    Es wäre echt der Hammer, wenn ihr mir die Möglichkeit geben könntet, als Gastblogger für euch zu agieren.
    Ich bin Gymnasiast, mache 2013 Abitur und bin „G8-er“.
    Eine Freistellung von der Schule wäre kein Problem, da alle Klausuren geschrieben sind und dies ja echt eine einmalige Gelegenheit wäre!
    Mit dem Schreiben von Texten habe ich als angehender Mathe-LK’ler keinerlei Probleme und auch ansonsten bin ich online ziemlich viel unterwegs.
    Gerne möchte ich irgendwann in der Zukunft auch in die Entwicklung oder in die Forschung einsteigen und es wäre doch echt cool, wenn ich durch euch schon einmal einen guten Einstieg bekommen könnte.

    Ich hoffe, dass ich euch überzeugen konnte!
    Liebe Grüße,
    Patrick

  2. Markus Sagt:

    Hmm das würde mich schon interessieren…

  3. Matthias Sagt:

    Hi Patrick, vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Wie willst Du das mit der Freistellung von der Schule organisieren? Bist Du sicher, dass Du da keine Probleme bekommst? Kannst Du das nochmals abklären und Dich dann vielleicht bei mir per Mail melden (findest Du im Impressum).

  4. Patrick Reuter Sagt:

    Ich meine natürlich Deutsch-LK’ler, gut, dass ich meine Texte immer zwei Mal lese!
    Wenn ich schon dabei bin, so verkehrt war es auch nicht.
    Es werden der Mathe- und Deutsch-Leistungskurs.

    Noch einmal viele Grüße!

  5. Matthias Sagt:

    @Markus: Das heisst Du willst das machen? Dann schreib doch mal ein bischen mehr über Dich 😉

  6. Markus Sagt:

    @Matthias Ja würde das schon gern machen. Zeit könnte ich mir freischaufeln. Viele hier „kennen“ mich ja. Markus 37 Jahre. Meine Hauptleidenschaft sind die Medien (Nachrichten) wie man ja am Newsburger unschwer erkennen kann. Ich begeistere mich generell nur für Dinge die mich wirklich interessieren, und da ich selber MC Donalds Fan bin (lecker), denke ich das dies eine gute Kombination wäre.

  7. Patrick Reuter Sagt:

    Ich habe Ihnen eine Mail geschickt, Herr Bachor.

  8. Trendy Sagt:

    Hallo Matthias,
    also so richtig dicke werde ich mich wohl nicht mehr vorstellen müssen, Du kennst mich ja. Tanja, aus Dachau. Ich bin 40 Jahre alt, Dipl. Medienbetriebswirtin, selbständig und ich habe vor einigen Jahren auch die Ausbildung zur Ernährungstrainerin gemacht. Neben Bloggen und Webworking sind Ernährung und Sport meine zwei Steckenpferde.
    Da ich ja selbständig bin, ist es kein Problem für mir an den beiden Tagen frei zu nehmen. Da ich fast „um die Ecke wohne“ bräuchte ich noch nicht mal ein Hotel in München, nur einen Parkplatz für mein Autschgerl und einen WLAN Anschluss für meinen Laptop. Ich bleib aber auch gerne dort vor Ort, wenn es gewünscht ist.
    Auf jeden Fall klingt das alles super spannend, und da würde ich natürlich gerne dabei sein.

  9. mac Sagt:

    Geiles Angebot! Aber ich würde mehr essen als berichten! 😉

    Also nichts für mich! Leider habe ich auch keine Zeit! Aber über Twitter mal noch ein paar drauf aufmerksam gemacht! Vielleicht findest du da noch den richtigen Kandidaten!

    Schönen Gruß nach Berlin

  10. mr Frost Sagt:

    Darf man sich auch als MC Doof Hasser hier bewerben …. das Zeug würde ich maximal knapp vor dem Verhungern zu mir nehmen 🙂

  11. Matthias Sagt:

    @mr frost: klar darfst Du, aber Deine Chance ist dann nicht sehr hoch, suche jemanden der unvoreingenommen an die sache rangeht..

  12. Sabrina Sagt:

    Ich glaub ich würde mich aus den falschen Gründen bewerben ❓
    Daher auch nix für mich, aber coole Aktion! Werde es weiterverfolgen..

  13. Chriz Sagt:

    Sehr geiles Angebot! Würde mich ja gerne anbieten, da München nicht weit weg wäre, aber leider hab ich am 5. eine Operation.. das sieht da nicht so gut aus. Schade!

  14. Timo Sagt:

    Tolles Angebot.
    Findest ganz sicher jemanden, der den Tripp für dich antritt 🙂

  15. Minon Sagt:

    Wirklich ein tolles Angebot. Einen Blick die McDonalds Produktionsküche werfen zu können stelle ich mir schon sehr interessant vor. Die Aussicht evtl. hier und da mal etwas probieren zu können dürfte dir eigentlich sehr viele interessierte Gastautoren liefern. Ich bin auch ziemlich sicher dass du jemanden findest der diese Aufgabe mit viel Engagement angeht 🙂

  16. Sascha Krähenbühl Sagt:

    Ich bin ein fauler Schreiber, zumindest wenn es darum geht, mich vorzustellen 🙂 Deshalb erlaube ich es mir auf http://saschak.ch/biografie zu verlinken.

    Ich persönlich esse selten (max. zehn Mal im Jahr) bei McDonald. Da ich selber etwas fester bin und eher ein schlechtes Gewissen bekomme, wenn ich solches Essen verdrücke.

    Ich persönlich blogge und glaube einen akzeptablen Schreibstil zu besitzen. Ich bin leidenschaftlicher Facebookler (User: Klopp1991 bzw. Fanpage saschak.ch). Auch Twitter ist kein Fremdbegriff. Ich nutze diesen Dienst allerdings sekundär, da meine Altersklasse hauptsächlich auf FB vertreten ist.

    An diesen Event lockt mich persönlich meine Neugier, welche ich gerne mit der Öffentlichkeit teile.

  17. Matthias Sagt:

    Sorry, dass es so lange gedauert hat, aber ich musste noch ein paar Sachen klären.

    Die Entscheidung ist nicht leichtfertig getroffen, aber ich habe mich am Ende für Markus entschieden. Ich habe mit ihm schon ein paar mal telefoniert, und das passt einfach gut zusammen.

    Sorry für euch anderen, ich hätte euch am liebsten alle nach München geschickt..

    @Patrick: Danke auch nochmals für Deine liebe Mail, aber leider ist Deine Minderjährigkeit ein echtes Problem. Sorry, aber das passt leider nicht..

    So, und jetzt bin ich mal auf Markus Bericht gespannt 😉

  18. Markus Sagt:

    Freu mich natürlich tierisch und hoffe das ich dem auch gerecht werde, steh ja hier jetzt unter Beobachtung 🙂

  19. Trendy Sagt:

    Glückwunsch an Markus! Ich bin auch schon sehr auf seinen Bericht gespannt. Freu mich für Dich Markus und wenn Du abends mal kurz Zeit hast in München, könnten wir uns ja vielleicht mal persönlich treffen.

  20. Markus Sagt:

    Danke Tanja. Ja sobald ich genaueres über den Ablauf weiß kann ich mich ja mal melden bei Dir. Dann kann man ja schauen ob es sich realisieren lässt.

  21. Trendy Sagt:

    @Markus: Sorry, vor lauter „krank“ letzte Woche komplett vergessen zu antworten. Klar, melde Dich bei mir, wäre toll wenn wir uns treffen könnten.

  22. Türkei-Fan Sagt:

    Der Mann meiner Cousine würde gerne eine McDonald’s Filiale in der kleinen Stadt Usak in der Türkei eröffnen. Zumindest plat er es. Reagiert hat auf seine E-Mails an die richtige Stelle jedoch keiner. Komischer Verein! Dabei gibt es dort nur eine einzige kleine Filiale.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Vom Zeitungsschnipsel zum leckeren Burger | Das Meinungs-Blog - 8. Juli 2011

    […] Leserinnen und Leser des Meinungs-Blogs. Wie Matthias ja in einem eigenen Beitrag bereits angekündigt hatte, durfte ich als Gastblogger für den Meinungs-Blog einen Blick […]

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!