Was ist die sicherste Kryptowährungsbörse ?



17. Januar 2022

Werbung

Es ist kaum zu bezweifeln, dass Kryptowährungen heute eine wichtige Rolle spielen. Was als experimentelles Technologieprojekt mit Nischencharakter begann, hat sich in den letzten Jahren zu einem massiven globalen Trend entwickelt, der das Potenzial hat, den Anlegern beträchtliche Renditen zu bescheren. 

Für Anleger, die mit der Welt der Kryptowährungen nicht vertraut sind, kann die Größe dieses Umfelds entmutigend sein. Es gibt Tausende von Kryptowährungen, und jeden Monat tauchen neue auf. Darüber hinaus müssen die Anleger viele weitere Entscheidungen über ihre Investitionen treffen, einschließlich der Frage, wie sie ihre digitalen Vermögenswerte aufbewahren und vor allem, wo und wie sie mit Kryptowährungen Transaktionen durchführen. Im letzteren Fall ist eine Börse für Kryptowährungen oder digitale Währungen der beliebteste und einfachste Weg, um digitale Vermögenswerte zu kaufen und zu verkaufen. Klingt das einfach? Wahrscheinlich nicht, wenn man bedenkt, dass es derzeit rund 360 solcher Börsen in der Welt gibt.

Die Wahl der richtigen Kryptowährungsbörse kann einen erheblichen Einfluss auf den Erfolg Ihrer Investition haben. Lassen Sie auch solche Plattformen wie  https://bitcoinup.io/de/ nicht außer Acht, weil Sie dort Ihre Handelsfähigkeit verbessern können. In diesem Artikel geht es darum, wie Sie die richtige Börse für Ihre Bedürfnisse auswählen.

1. Seien Sie vorsichtig bei Ihrer Wahl

Das erste, was man bei der Suche nach einer Kryptowährungsbörse und in der Tat bei allen Aspekten von Kryptowährungsinvestitionen bedenken sollte, ist, dass es Betrug und Hacks gibt, und dass sie sehr reale Auswirkungen auf einzelne Investoren haben können. So ist zum Beispiel Mt. Gox, eine der ersten Kryptowährungsbörsen und seinerzeit eine der beliebtesten, zusammengebrochen. Auch bei vielen anderen gab es Fälle von Hackerangriffen oder Betrug.

Wie kann man sicherstellen, dass eine bestimmte Kryptowährungsbörse einen sicheren und seriösen Dienst anbietet? Suchen Sie zunächst die physische Adresse, die mit der Börse verbunden ist. Wenn keine Adresse verfügbar ist, sollten Sie diese Börse nicht benutzen. Hierfür gibt es viele Gründe. Erstens ist Transparenz oft ein Zeichen von Legitimität. Zweitens, wenn Sie nicht wissen, wo die Börse ihren Sitz hat, haben Sie keine klare Vorstellung von den oft komplexen rechtlichen Auswirkungen Ihrer Investition. Und drittens ist es im Falle einer Kompromittierung Ihres Kontos viel einfacher, diese Probleme mit der Börse und den eventuell erforderlichen Aufsichtsbehörden zu klären, wenn Sie eine physische Adresse der Börse selbst haben.

2. Analysieren Sie die Kryptowährungsbörse

Wenn es um Kryptowährungen und Börsen geht, ist der Ruf wichtig. Bevor Sie ein Konto einrichten (was ein hohes Maß an Vertrauen widerspiegeln sollte, da der Benutzer private Informationen verschiedener Art weitergeben muss), sollten Sie sich die Zeit nehmen, die Kryptowährungsbörse, die Sie in Betracht ziehen, gründlich zu recherchieren. Was sagen andere Benutzer über diese Kryptowährungsbörse? Was sagt die Börse selbst über sich aus? Gab es in der Vergangenheit irgendwelche Sicherheitsprobleme? Wenn ja, wie hat diese Kryptowährungsbörse diese Probleme gelöst? Gehen Sie bei Ihrer Suche tiefer,  suchen Sie nach potenziell negativen Meldungen, die das Entwicklungsteam der Börse vor seinen Kunden zu verbergen versucht.

3. Entscheiden Sie sich für ein höheres Maß an Sicherheit

Je komplizierter es ist, ein Konto an einer bestimmten Börse einzurichten, desto besser. Wenn es zu einfach ist, ein Konto einzurichten, ist das ein Hinweis darauf, dass der Geldwechsler nicht besonders vertrauenswürdig ist. Was passiert, wenn Ihr digitales Vermögen plötzlich verschwindet? In solchen Fällen kann es sehr viel schwieriger sein, Ihr Geld zurückzubekommen.

Unabhängig davon, für welche Kryptowährungsbörse Sie sich entscheiden, ist es ratsam, die meisten Ihrer digitalen Vermögenswerte offline aufzubewahren, beispielsweise in einer Cold Wallet. Die Börsen sollten dasselbe mit ihren Vermögenswerten tun, die für die Liquidität nicht erforderlich sind.

4. Achten Sie auf die Gebühren und Währungspaare

Sie haben eine Reihe potenzieller Kryptowährungsbörsen recherchiert und eine gefunden, die einen ausgezeichneten Ruf zu haben scheint, und in der Vergangenheit nicht gehackt wurde. Das ist ein guter Anfang, aber jetzt müssen Sie darüber nachdenken, wie eine Kryptowährungsbörse Ihre Investition im Alltag beeinflussen wird.

, , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias