Das Apple iPad in den USA kaufen



26. Mai 2010

iPhone und iPad

Ich fliege ja nächste Woche für 2 Tage in die USA, und was liegt da näher als mit einem brandneuen iPad wieder zu kommen.

Zum einen ist das Gerät dort wesentlich billiger, zum anderen gibt es die Geräte dort wesentlich einfacher als hier in Deutschland.

Und das Gute an der Sache: Elektronikartikel bis zu einem Wert von 430 Euro sind dabei auch noch Einfuhrabgabefrei:

Warenwert bis 430 Euro
Einfuhrabgabenfrei bis zu einem Wert von 430 Euro sind solche Waren, die von Reisenden gelegentlich und ausschließlich zum persönlichen Gebrauch oder Verbrauch, die als Flug- oder Seereisende einreisen, für Ihren Haushalt oder als Geschenk in Ihrem persönlichen Reisegepäck aus einem nicht zur EG gehörenden Land eingeführt werden (Reisemitbringsel).

(Quelle: Zoll)

Das kleine iPad (WLAn) mit 16 GB kostet in den Staaten ja 499 Dollar, also umgerechnet 407 Euro, liegt damit unter der Grenze ab der man dafür Einfuhrgebühren an den Zoll zahlen muss.

Um das iPad dann in den USA zu bestellen gibt es zwei Möglichkeiten, beide setzen voraus, dass Du entweder einige Zeit in den USA verbringst, oder vor Ort jemand kennst der Dir hilft. Ich habe glücklicherweise einen netten Bekannten vor Ort der das für mich hoffentlich regelt.

1. Möglichkeit
Du bestellst es online und läßt es an eine Adresse in den USA liefern. Das dauert ca 2 Wochen, setzt also eine Adresse (Hotel, Freund) in den USA voraus.

2. Möglichkeit
Du bestellst das iPad bei einem Apple Store. Sobald es geliefert ist, hast Du 24 Stunden Zeit es dort abzuholen, ansonsten verkaufen die das weiter. Diese Version dauert angeblich ca 1 Woche.

Ich habe die zweite Möglichkeit gewählt und hoffe nun das Apple das Gerät rechtzeitig liefert, der nette Kollege das Ding rechtzeitig abholt, so das ich es nächste Woche dann legal mit nach Deutschland nehmen kann..

, , , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias